Rheinlandliga: Tarforst bleibt 2012 weiter ungeschlagen

Zwei Unentschieden, die wohl äußerst unterschiedlich bewertet werden. Während sich der FSV Tarforst über ein Unentschieden in Burgbrohl freut, vermochte es der kriselnde SV Morbach nicht, sich beim Tabellenletzten aus Wirges mit drei Punkten zu belohnen. Die Hunsrücker kamen nicht über ein torloses Remis hinaus. An der Tabellenspitze musste Rot-Weiss Koblenz die erste Niederlage einstecken und Mehring konnte den Rückstand auf fünf Punkte verkürzen. Der 22. Spieltag im Überblick.

Tarforst erkämpfte einen Punkt in Burgbrohl (Foto: Andreas Gniffke)

Spvgg. Burgbrohl – FSV Trier-Tarforst 1:1

Vor dem Spiel gegen die Spvgg. Burgbrohl wäre Tarforsts Trainer Stefan Fries mit einem Unentschieden voll und ganz zufrieden gewesen, am Ende trauerte er doch etwas den vergebenen Punkten hinterher. „Das Spiel hatte heute zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten“, fasst Fries zusammen. „In der ersten waren wir ganz klar am Drücker, haben es aber versäumt, nach der Führung nachzulegen. Wenn wir mit 2:0 oder 3:0 in die Pause gehen, kommt Burgbrohl wahrscheinlich nicht mehr ins Spiel zurück.“ So stand es durch das frühe Tor von Tobias Spruck aus der 7. Minute aber nur 1:0, nachdem zweimal Patrik Kasel und einmal Florian Weirich beste Chancen vergeben hatten. In der zweiten Hälfte war von der Tarforster Überlegenheit dann nichts mehr zu spüren und Burgbrohl drängte vehement auf den Ausgleich. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, als der kurz zuvor eingewechselte Sooud Yousuf den Ausgleich besorgte. „Am Ende müssen wir froh sein, dass wir tatsächlich noch mit einem Punkt nach Hause gefahren sind“, gibt der Trainer zu. „Unser Torwart Markus Schwind ist seit Wochen in bestechender Form und hat uns auch diesmal das Unentschieden gerettet. Unterm Strich und aufgrund der völlig unterschiedlichen Halbzeiten geht die Punkteteilung auch voll und ganz in Ordnung.“ Am kommenden Sonntag können sich die Zuschauer auf einen echten Leckerbissen freuen, wenn Tarforst auf dem heimischen Kunstrasen auf die zurzeit fulminant aufspielende U23 der TuS Koblenz trifft (14.30 Uhr).

Spvgg. EGC Wirges II – SV Morbach 0:0

Eloy Campos hatte kurz vor Schluss die große Chance für den Morbacher Siegtreffer (Foto: Andreas Gniffke)

Der SV Morbach tritt weiter auf der Stelle. Auf dem extrem schwierig zu bespielenden Platz in Wirges blieben die Hunsrücker aber wenigstens ohne Gegentor und hätten sich am Ende des Spiels sogar noch mit dem Siegtreffer belohnen können, wenn nicht sogar müssen. Eloy Campos scheiterte mit einer guten Gelegenheit, war letztendlich aber zu eigensinnig, ein Abspiel wäre wohl die bessere Entscheidung gewesen. Letztendlich geht das Unentschieden durchaus in Ordnung, denn der Tabellenletzte aus Wirges hatte ebenfalls gute Gelegenheiten, einen Treffer zu erzielen und wusste insgesamt zu gefallen, auch wenn der Punkt dem Tabellenletzten im Kampf um den Klassenerhalt nicht wirklich weiterhilft. Am kommenden Sonntag hat Morbach nun die Gelegenheit, gegen den wie Wirges stark abstiegsgefährdeten FV Engers auf heimischem Platz ein Ausrufezeichen zu setzen und wichtige drei Punkte einzufahren.

TuS Mosella Schweich – SV Mehring 2:4 (zum Spielbericht)

Die Lage der Liga

TuS Rot-Weiss Koblenz musste in Mayen die erste Saisonniederlage einstecken (Foto: Andreas Gniffke)

Und sie sind doch schlagbar. Am 22. Spieltag erwischte es nun auch den Tabellenführer und TuS Rot-Weiss Koblenz musste bim 0:1 in Mayen die erste Saisonniederlage einstecken. Durch den Sieg des SV Mehring in Schweich schmolz der stattliche Vorsprung auf fünf Punkte zusammen. Mannschaft der Stunde ist im Moment die U23 der TuS aus Koblenz, die nun bereits seit acht Spielen ohne Niederlage ist und langsam aber sicher den Tabellenkeller verlässt. Ganz unten kommen Wirges II und Engers nicht wirklich voran, das Schlusslicht aus Wirges erkämpfte gegen Morbach immerhin einen Punkt, der aber wie erwähnt nicht wirklich weiterhilft. Einen ganz wichtigen Schritt machte dagegen die SG Stadtkyll, die durch das 4:1 über Malberg einem direkten Konkurrenten eine derbe Schlappe verpasste. Mitten im Abstiegskampf befinden sich nun wieder die Mosella aus Schweich und die SG Badem. Die Eifler sind nun seit fünf Spielen sieglos und nur noch drei Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt.

WEITERE SPIELE

TuS Mayen – TuS Rot-Weiss Koblenz 1:0
SG Stadtkyll – SG Malberg 4:1
SG Badem – Sportfreunde Eisbachtal 0:1
SG Bad Breisig – SG 2000 Mülheim-Kärlich 1:2
FV Engers – VfB Linz 0:2
TuS Koblenz II – FC „Blau-Weiß“ Karbach 3:0

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln