Rheinlandliga: Vom grünen Rasen ins World Wide Web

Mit Mehring, Schweich, Bullay-Zell, Tarforst, Morbach, Dörbach und dem derzeitigen Tabellenführer aus Salmrohr spielen zur Zeit sieben Mannschaften aus dem unmittelbaren 5vier.de-Einzugsbereich in der höchsten Verbandsspielklasse.

Entsprechend groß ist die mediale Aufmerksamkeit und auch die Gästefans legen größere Entfernungen auf dem Weg in die Region zurück. Als erster Anlaufpunkt für auswärtige Interessenten pflegt jeder Verein seine eigene Internetpräsenz. Die dort zusammengestellten Informationen unterscheiden sich jedoch stark hinsichtlich der Aktualität, der Vielfalt und letztendlich auch der optischen Erscheinung.

Grund genug, die einzelnen Seiten einmal genauer unter die Lupe zu nehmen – 5vier.de Redakteur Andreas Gniffke hat dies getan.

Platz 1: SV Morbachwww.svmorbach.de

Etwas überraschend setzte sich die Website des SV Morbach in unserem Test gegen alle Konkurrenten durch. Die von Jürgen Erz, Udo Greweling und Jörg Berg betreute Homepage punktet dabei vor allem hinsichtlich der Aktualität und Multimedialität. Bereits kurz nach Abpfiff der Spiele der ersten Mannschaft stehen die Basisinfos wie Ergebnis und Torschützen bereit. Wenig später werden diese Infos durch einen ausführlichen Spielbericht, Fotos und mittlerweile auch Videos ergänzt. Vorbildlich!! Grafisch merkt man der Seite an, dass sie von begeisterten ‚Amateuren‘ erstellt wurde. Alles wirkt etwas chaotisch und überladen. Trotzdem ist es dem Besucher problemlos möglich, die gewünschten Informationen in wenigen Mausklicks zu erreichen. Und derer gibt es viele. Ausführliche Statistiken, zahlreiche Spieler- und Trainerinterviews, eine Anfahrtsbeschreibung sowie eine ausführliche Vereinschronik bereichern die Seite ungemein.

Somit erklärt 5vier.de die Vereinswebsite des SV Morbach zum verdienten Sieger unseres Checks. Herzlichen Glückwunsch an die Macher!

Aktualität: 5/5
Informationsgehalt: 5/5
Design: 3/5
Gesamt: 4/5

Platz 2: SG Zell-Bullay/Alfhttp://sg-zba.de

Die Website der Spielgemeinschaft rund ums Alftal macht insgesamt einen aufgeräumten Eindruck. Im Zentrum der von einer externen Werbeagentur konzipierten Seite steht die aktuelle Rheinlandligasaison und der Besucher wird mit allen notwendigen Informationen zum Spielbetrieb versorgt. Bereits auf der Startseite finden sich News zum aktuellen Spieltag, der allerdings nicht immer aktuell war. Als erster anzuwählender Menüpunkt steht die erste Mannschaft im Mittelpunkt. Neben einem Mannschaftsfoto kommt man umgehend zu weitergehenden Informationen zu jedem einzelnen Spieler und Betreuer. Die Statistikseite ist ebenfalls selbst gestaltet und verweist nicht auf externe Dienstleister. Die Ergebnisse waren auch absolut aktuell und neben Ergebnissen und Tabellen runden umfangreiche Saisonstatistiken den positiven Eindruck ab. Unter dem übergeordneten Menüpunkt ‚Verein‘ finden sich neben einer Übersicht über den Vorstand sowie einer kurzen Vereinschronik Bilder der verschiedenen Spielstätten. Hier wären Anfahrtsbeschreibungen sehr hilfreich gewesen. Etwas veraltet präsentiert sich die Rubrik ‚Bild-Impressionen‘. An dieser Stelle könnte man ganz sicher noch mehr Material anbieten. Ein interaktives Element stellt das leider so gut wie ungenutzte Gästebuch dar. Das Layout wirkt zum Teil etwas überladen, die Navigation ist aber sehr gut durchdacht und der Gast findet recht schnell die benötigte Information.

Aktualität: 4/5
Informationsgehalt: 4/5
Design: 4/5
Gesamt: 4/5

Platz 3: FSV Salmrohrwww.fsvsalmrohr.de

In der Liga top, die Website des FSV Salmrohr ist aber nur Mittelmaß

Die Website des ehemaligen Bundesligavereins macht einen entsprechend professionell gestalteten Eindruck. Der Besucher wird mit allen notwendigen Informationen bis in den Jugendbereich hinab versorgt. Lediglich im Bereich Aktualität könnte man noch etwas zeitnaher berichten. Die Seite wirkt trotz der Vielzahl an Informationen übersichtlich und der Weg zur gewünschten Auskunft ist schnell gefunden. Es fehlen allerdings ausführlichere Berichte zu den Spielen der ersten Mannschaft sowie Informationen über die einzelnen Spieler. Ein großer Minuspunkt ist dagegen, dass sich im Menüpunkt ‚Stadion‘ kein Hinweis findet, dass der FSV die Spiele der Hinrunde nicht im heimischen Stadion, sondern auf dem vereinseigenen Kunstrasenplatz ausgetragen hat.

Aktualität: 4/5
Informationsgehalt: 3/5
Design: 4/5
Gesamt: 4/5

4. Platz: SV Dörbachwww.svdoerbach.de

Der SV Dörbach stellt auf seiner Vereinswebsite eine Vielzahl an wertvollen Informationen zusammen. Stärke der Seite sind die umfassenden Informationen zu den einzelnen Spielern und Betreuern sowie die Möglichkeit, sich die aktuellen Ausgaben des ‚Waldrandkickers‘ herunterzuladen. Abstriche muss man allerdings hinsichtlich der Aktualität machen. Zwar werden die neuesten Nachrichten an prominenter Stelle über ein Laufband auf der Startseite eingeblendet, zu den einzelnen Begegnungen finden sich aber nur wenige Informationen. Ein interessantes Feature sind regelmäßige Interviews mit Spielern und Trainern der Mannschaft. Das Design ist übersichtlich, wenn auch nicht auf dem neuesten Stand der Technik, was aber auch einen eigenen Charme entwickelt. Wünschenswert wäre auch noch eine ausführlichere Anfahrtsbeschreibung zum Dörbacher Sportplatz.

Aktualität: 3/5
Informationsgehalt: 3/5
Design: 2/5
Gesamt: 3/5

5. Platz: FSV Trier-Tarforst www.fsv-trier-tarforst.de

Der Aufstieg der Tarforster Fußballer in die Rheinlandliga spielt auf der Vereinshomepage keine besondere Rolle. Die Fußballabteilung fristet neben American Football, Badminton und Damengymnastik nur ein Schattendasein. Der Klick auf die Fußballrubrik eröffnet eine spartanisch ausgestattete Porträtseite der Abteilung, ein weiterer Klick auf die erste Mannschaft offenbart das gleiche Problem. Neben und unter einem aktuellen aber viel zu kleinen und nicht vergrößerbaren Mannschaftsfoto gibt es ein paar spärliche Informationen zur Historie, weitere Details fehlen jedoch. Die Links zu den aktuellen Ergebnissen und Tabellen verweisen auf fussball.de. Informationen zum aktuellen Kader? Fehlanzeige. Immerhin gibt es auf der Startseite des Vereins unter ‚Aktuelles‘ Informationen zu den letzten Spielen incl. kurzer Spielberichte. Über die linke Navigationsleiste führen wenige Klicks zu Anfahrtsbeschreibungen und sonstigen Basisinfos. Das Design insgesamt wirkt sehr aufgeräumt, was den fehlenden Gehalt jedoch nicht aufwiegen kann.

Aktualität: 3/5
Informationsgehalt: 2/5
Design: 3/5
Gesamt: 3/5

6. Platz: SV Mehring www.sv-mehring.de

Das Eingangstor zur Internetseite des SV Mehring ist über ein immerhin aktuelles Foto der ersten Mannschaft gestaltet. Auf der folgenden Seite offenbaren sich jedoch bereits die ersten Probleme. Zuallererst die Aktualität. Angekündigt sind zunächst die nächsten Spiele, die aber allesamt bereits gespielt sind. Unterhalb der Ankündigungen befindet sich die Newsrubrik, wobei der frischeste Eintrag vom 2. Juli letzten Jahres stammt. Auch der Hinweis auf die letzte Aktualisierung der Seite (am 01.02.1990!!!) lässt den Besucher stutzig zurück. Hier besteht eindeutig Nachbesserungsbedarf. Einige Pluspunkte sammelt die Seite in Sachen Informationsgehalt. So finden sich Details zur Vereinsstruktur incl. Kontaktadressen, eine kleine Karte zur Orientierung sowie ein Routenplaner zum Sportplatz. Unter der Rubrik ‚Fußball‘ finden sich neben den Mannschaftsfotos der ersten und zweiten Mannschaft auch Einzelporträts der Spieler. Das große Manko besteht allerdings darin, dass es sich um die Mannschaft des Vorjahres handelt. Aktuelle Ergebnisse bis in den Jugendbereich können auf der Hauptseite direkt angewählt werden, es öffnet in einem neuen Fenster die entsprechende Seite auf fussball.de. Dies funktioniert jedoch nur für die erste und zweite Mannschaft, der Jugendbereich blieb in der letzten Saison stecken. Wie aus Kreisen des SV Mehring aber zu erfahren war, plant man die völlige Überarbeitung der Seite.

Aktualität: 1/5
Informationsgehalt: 2/5
Design: 1/5
Gesamt: 1/5

7. Platz: TuS Mosella Schweichwww.mosella-schweich.de

Ein heimeliges Bild des Schweicher Ortseingangs in der Dämmerung empfängt den Gast, der sich auf der begehrlichen Suche nach Informationen jedoch alsbald verloren vorkommen wird. Schon nach wenigen Klicks wird überdeutlich, dass es sich um die Vereinswebsite der Mosella handelt und der Fußball als Aushängeschild des Vereins keine herausgehobene Rolle spielt. Unter dem Navigationspunkt ‚Service Info‘ findet sich neben einer Übersicht über die aktuellen Mitgliedsbeiträge auch die sicherlich sehr hilfreiche Schadensmeldung für Unfallschäden und Krankheitsfälle (auch für Zahn- und Brillenschäden) zum Download. Die Rubriken ‚News‘ sowie ‚Aktuelles‘ lassen sich gar nicht erst aktivieren. Unter der Rubrik ‚Sportangebote‘ wird man auch zur Fußballabteilung geleitet, immerhin „die größte Abteilung des Traditionsvereins“. Hier findet man unter anderem die Ansprechpartner mit Telefonnummern, ansonsten fehlen jegliche Informationen zur Mannschaft und zur aktuellen Saison. Unterstellt man eine gewisse Aufstiegseuphorie, ist dies schon ein schwaches Bild. Das Design wirkt verhältnismäßig modern und man kommt zumindest durch eine klare und eindeutige Menüführung zu den spärlichen Informationen.

Aktualität: 0/5
Informationsgehalt: 1/5
Design: 2/5
Gesamt: 1/5

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln