Rheinlandliga: Zusammenfassungen des dritten Spieltags

Am 3. Spieltag der Rheinlandliga baute der FSV Tarforst seine Negativserie auf drei Niederlagen in Folge aus und verlor in Mühlheim-Kärlich deutlich mit 4:1. Auch für den SV Morbach und die TuS Mosella Schweich gab es keine Siege zu bejubeln. Der SV schaffte ein mühsames 1:1-Unentschieden gegen die Spvgg Burgbrohl, während die Mosella sich mit 3:1 dem Aufsteiger TuS RW Koblenz geschlagen geben musste.

Tarforst geschlagen, Mühlheim-Kärlich kann jubeln. Foto: 5vier.de Archiv

Mühlheim-Kärlich – Tarforst  4:1

Die Mission Schadensbegrenzung ist für die Tarforster am dritten Spieltag der Rheinlandliga gründlich schief gegangen. Gegen die SG 2000 aus Mühlheim-Kärlich setze es die dritte Niederlage im dritten Spiel und so steht der FSV auf dem vorletzten Tabellenrang, allerdings mit einem Spiel mehr als die (noch) auf Platz 18 stehende Spvgg EGC Wirges II.
Auf dem Mühlheimer Rasenplatz ging von der ersten Minute an für die Tarforster alles schief. Die Heimmannschaft konnte bereits in der 4. Minute durch ein Tor von Christian Wiersch in Führung gehen. Viele Fehler prägten das Spiel der Mannschaft von Trainer Dirk Fengler und so war es kein Wunder, dass nach 17. Minuten das Spiel eigentlich bereits entschieden war, denn Zlatibor Sasic und Albert Wall konnten die Mühlheim-Kärlicher Führung auf 3:0 ausbauen. Zwar kamen die Tarforster durch Patrick Kasel noch zum Anschlusstreffer, doch die weiterhin hohe Fehlerquote und das durch den miserablen Saisonstart nicht gerade geförderte Selbstvertrauen ließen nicht mehr zu. In der 54. Minute war es dann erneut Christian Wiersch, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag die Partie endgültig entschied.
Für die Tarforster heißt es nun, Mund abwischen und das verlorene Selbsvertrauen schnellstmöglich wiederfinden, um nicht zu einem so frühen Zeitpunkt der Saison bereits den Anschluss zu verlieren. Die SG 2000 Mühlheim-Kärlich hingegen kann sich über den ersten Saisonsieg und eine Platzierung im gesicherten Mittelfeld freuen.

SV Morbach – Spvgg Burgbrohl 1:1 (0:1)

Der SV Morbach hatte sein zweites Heimspiel in dieser Saison gegen die Spvgg Burgbrohl und wollte den guten Saisonstart mit einem Sieg und einem Unentschieden ausbauen, um weiterhin in der Nähe der oberen Tabellenränge zu bleiben. Die mit zwei Niederlagen gestartete Spvgg schien da der richtige Gegner zu sein, doch die Rechnung ging hier nicht ganz auf. Die Gäste spielten munter nach vorne und ließen sich die Rückschläge der ersten beiden Spielen nicht anmerken. Folgerichtig konnte die Elf aus Burgbrohl dann auch noch vor der Pause in Führung gehen. Die Gastgeber schienen sich bereits vor dem Pausenpfiff mit dem Kopf in der Kabine zu befinden und so konnte Ivan Bossauer die Verwirrung der gegnerischen Abwehr in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nutzen. Nach einem langen Abschlag des Burgbrohler Torhüters waren sich die Morbacher Abwehrreihe und der eigene Torwart uneins und luden die Gäste zum Torerfolg geradezu ein. Nachdem der Heimtorwart in letzter Not mit dem Kopf gerettet hatte, krachte das Leder postwendend gegen die Latte des Morbacher Tores und Bossauer verwandelte den Abpraller zu Pausenführung.
Auch in der zweiten Hälfte präsentierten sich die Morbacher nicht von ihrer besten Seite, konnten aber dennoch den Ausgleich bejubelt. In der 48. Minute hatte sich André Thom ein Herz gefasst und mit einem herrlichen Weitschuss für Schadensbegrenzung gesorgt. In der Folge blieb es jedoch weiterhin ein schwacher Auftritt der Heimelf, die sich weder laufstark noch aggressiv in den Zweikämpfen zeigte und nichts von ihren Vorsätzen für das Spiel umsetzen konnte. So musste auch Trainer Thorsten Haubst zugestehen, einen etwas glücklichen Punkt geholt zu haben, wenigstens konnte aber der Kontakt zur Tabellenspitze weiter gehalten werden.

TuS RW Koblenz – TuS  Mosella Schweich 3:1

In Koblenz gab es für die Mosella aus Schweich nichts zu holen an diesem Sonntag. Gegen den Neuling TuS RW Koblenz hieß es am Ende 3:1 für die Gastgeber und die Schweicher mussten bereits die zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Auf dem 13. Tabellenplatz muss man sich nun mit anschauen, wie die Aufsteiger aus Koblenz die Liga ein wenig aufmischen und nach zwei Siegen und einem Unentschieden punktgleich mit der SG Badem auf dem 2. Rang steht.

Die Ergebnisse im Überblick:

SG 2000 Mülheim-Kärlich – FSV Trier-Tarforst 4:1

SG Malberg – SG Badem 1:1

SG Stadtkyll – TuS Mayen 1:6

Spfr Eisbachtal – FV Engers 4:1

FC „Blau-Weiß“ Karbach – SG Bad Breisig 2:2

SV Mehring – Spvgg. EGC Wirges II 5:1

VfB Linz – TuS Koblenz II 1:0

SV Morbach – Spvgg Burgbrohl 1:1

TuS RW Koblenz – TuS Mosella Schweich 3:1 *

 

Samstag, 20.08.2011
SG 2000 Mülheim-Kärlich FSV Trier-Tarforst 17:00  

SG Malberg SG Badem 17:15 * 

SG Stadtkyll TuS Mayen 18:00 * 

Spfr Eisbachtal FV Engers 18:00 * 

FC „Blau-Weiß“ Karbach SG Bad Breisig 18:00
Sonntag, 21.08.2011
SV Mehring Spvgg. EGC Wirges II 14:30
VfB Linz TuS Koblenz II 14:30
SV Morbach Spvgg Burgbrohl 14:30
TuS RW Koblenz TuS Mosella Schweich 15:30 * 

Mittwoch, 24.08.2011 – Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags
Spvgg. EGC Wirges II Spfr Eisbachtal 19:30

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln