Eintracht Trier trifft im Moselstadion auf Krettnach

Ort und Zeit des Achtelfinals um den Bitburger-Rheinlandpokal zwischen dem Regionalligisten SV Eintracht Trier 05 und dem Bezirksligisten SV Krettnach stehen jetzt fest.

Roland Seitz dürfte mit der Lösung zufrieden sein: Mit Eintracht Trier empfängt er den SV Krettnach im Moselstadion. Foto: Anna Lena Grasmück

Nachdem inzwischen auch der Fußballverband grünes Licht gegeben hat, steht einer Austragung des Matchs am Mittwoch, 28. November, 19.30 Uhr, im Moselstadion nichts mehr entgegen.

Krettnach hat das Heimrecht an die Eintracht abgetreten. Für Ralf Werner vom Präsidium des Tälchen-Klubs war das der bestmögliche Schritt, der Partie einen entsprechenden Rahmen zu verleihen: „Unser Hauptplatz in Niedermennig hat kein Flutlicht, unser Nebenplatz verfügt nur über ein geringes Fassungsvermögen – und einige umliegenden Plätze sind aus organisatorischen Gründen als mögliche Austragungsorte ausgeschieden.““ Eintracht-Geschäftsführer Dirk Jacobs dankte dem SV Krettnach für die „gute und schnelle Kooperation“.

Die Preise am 28. November betragen einheitlich sieben Euro (freie Platzwahl – Tribüne und Stehränge). Ermäßigte zahlen vier Euro. Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Jahreskarten haben an diesem Tag keine Gültigkeit. Rentner und Vereinsmitglieder erhalten laut Mitteilung des Regionalligisten gemäß den Statuten des Fußballverbandes Rheinland keine Ermäßigung. Kinder bis einschließlich 14 Jahre genießen freien Eintritt. Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse des Trierer Moselstadions.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln