Krettnach wirft Schweich raus

Der SV Krettnach hat in der dritten Runde des Rheinlandpokals für eine Überraschung gesorgt. Der Bezirksligist schlug den Rheinlandligisten TuS Mosella Schweich völlig verdient mit 2:1 (0:1).

SV Krettnach gegen TuS Mosella Schweich
Rheinlandligist TuS Mosella Schweich stolperte im Rheinlandpokal beim SV Krettnach

Unterschiedlicher hätten die Vorzeichen kaum sein können. Zwar war TuS Mosella Schweich als Rheinlandligist favorisiert gegenüber des klassentieferen SV Krettnach, doch während sich Krettnach nach schwachem Saisonstart gefangen hat und aus den letzten fünf Bezirksligapartien vier Siege holte, hat Schweich einen Negativlauf. In den letzten fünf Spielen konnte die Mannschaft von Trainer Eric Schröder nur ein einziges Mal gewinnen. Zuletzt gab es eine empfindliche 0:7-Klatsche in Morbach. Inzwischen ist Schweich auf den zweitletzten Tabellenplatz abgerutscht. Und so begannen die Gastgeber auch zunächst mit mehr Selbstvertrauen und Zug zum Tor. Einen ersten Warnschuss von Benjamin Becker konnte Schweichs Schlussmann Mathieu Casel im Nachfassen halten (4.). Die Gäste nutzten ihrerseits die erste Möglichkeit. Einen tollen Angriff über Matthias Bjelanovic und Florian Beaudouin schloss Stefan Schleimer zur Führung ab (14.). „Wir haben gut angefangen, haben dann aber stark nachgelassen“, sagte Schröder. Das frühe 1:0 sorgte keineswegs für die nötige Sicherheit. In der Folge hatte weiter Krettnach die deutlich besseren Chancen. Zunächst traf Bastian Jung nur den Pfosten (21.) Nur eine Minute später scheiterte er an Torwart Casel (21.). Kurz vor der Halbzeitpause rauschte ein Distanzschuss von Benjamin Becker nur knapp am Tor vorbei (43.). Zudem traf Bastian Jung erneut nur Aluminium (44.). Fast mit dem Halbzeitpfiff gab es dann doch noch eine Schweicher Chance. Nach einem schönen Steilpass von Eugen Keller umdribbelte Florian Beaudouin den Krettnacher Torwart Heiko Witt, doch Dominik Bosl rettete für seinen geschlagenen Keeper (45.).

SV Krettnach gegen TuS Mosella Schweich

Im zweiten Durchgang kam Krettnach endlich zum verdienten Ausgleich. Benjamin Becker hämmerte einen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel des Schweicher Kasten (49.). Mitte der zweiten Halbzeit nahmen sich beide Mannschaften eine Chancen-Auszeit; das Spiel fand größtenteils im Mittelfeld statt. Die Schlussviertelstunde hatte es dann aber nochmal in sich. Alleine dreimal scheiterte erneut der fleißige aber glücklose Bastian Jung am Schweicher Casel (75./87./89.). Als sich die meisten Zuschauer bereits auf eine Verlängerung eingestellt hatten, kam Dimitrij Haak nach einem langen Pass nach vorne an den Ball, ließ einen Gegenspieler aussteigen und traf mit links in die rechte untere Torecke zum umjubelten und völlig verdienten Siegtreffer (90.). „Riesenkompliment an die Jungs. Wir wurden heute dafür belohnt, dass wir bis zum Schluss alles gegeben haben“, resümierte Krettnachs Trainer Erwin Berg, der sich über den Einzug in die nächste Runde freute: „Das ist schön für die Jungs und gibt Selbstvertrauen für die nächsten Wochen.“ Sein Gegenüber aus Schweich wusste, warum es für den Favoriten nicht gereicht hat: „Wenn man ein bisschen nachlässt, reicht das einfach gegen so eine Mannschaft nicht mehr. Im Pokal ist das so: Wenn man das Spiel als höherklassige Mannschaft nicht direkt in den Griff bekommt, dann wird es knapp. Und Krettnach hat das gut gemacht und verdient gewonnen“, meinte Schröder.

Statistik

SV Krettnach (Trainer: Erwin Berg)

Heiko Witt – Daniel Penth, Arthur Rissling, Kevin Flesch, Dominik Bosl – Matthias Kugel, Paul Fiegler (46.Markus Born), Benjamin Becker (70.Nicolas Hubo). Mario Herres, Dimitrij Haak – Bastian Jung (90.Lukas Kugel)

TuS Mosella Schweich (Trainer: Eric Schröder)

Mathieu Casel – Matthias Bjelanovic, Dominik Casel, Pascal Bickelmann, Maximilian Gäbler – Patrick Quary, Carsten Reis (68.Andreas Schneider), Eugen Keller (60.Kevin Seitz), Alexander Burbach (46.Ismail Omayrat), Florian Beaudouin – Stefan Schleimer

Tore:

0:1 Stefan Schleimer (14.)
1:1 Benjamin Becker (49.)
2:1 Dimitrij Haak (90.)

Schiedsrichter: David Becker (Morscheid)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln