Tarforst fertigt Mehring ab – VIDEO

Aus Tarforst berichten Holger Görgen (Video) und Torsten Franken (Text, Fotos und Interviews)

Der FSV Tarforst hat für eine Überraschung im Rheinlandpokal gesorgt. In der dritten Runde deklassierte der Rheinlandligist den klassenhöheren Oberligisten SV Mehring mit 4:0 (2:0).

Von Beginn an war zu sehen, dass sich Tarforst gegen den vermeintlichen Favoriten nicht nur hinten rein stellen wollte. Frühes Stören machte es Mehring schwer ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Patrik Kasel sorgte für einen ersten Warnschuss der Gastgeber (10.) Nur drei Minuten später ging Philipp Hermes alleine auf das Mehringer Tor zu und schloss eiskalt zur 1:0-Führung für den Außenseiter ab (13.). Jetzt agierte Tarforst noch selbstbewusster und legte sogar noch nach. David Rinnenburger schlug den Ball einfach mal lange in den Strafraum. Florian Weirich nahm diesen technisch perfekt an und verwandelte mit dem Außenrist zum 2:0 (26.). Mehring hatte in der ersten halben Stunde lediglich einen harmlosen Freistoß von Sven Kohlei zu bieten (29.). Kurz darauf wäre das Spiel schon fast frühzeitig entschieden gewesen, doch Patrik Kasel traf den Ball alleine vor Mehrings Schlussmann Philipp Rommelfanger nicht richtig (32.). Stefan Castello (34.) und David Rinnenburger (45) hatten weitere Möglichkeiten für die Hausherren. Mehring kam durch einen Distanzschuss von Florian Lorenz (36.) und einen Kopfball von Tobias Lorig (39.) lediglich zu halben Torchancen.

Zur zweiten Halbzeit brachte Mehrings Trainer Robert Jung mit Andre Weinberg und Xavier Alsina zwei neue Spieler, um die Aufholjagd zu starten. Doch nach zehn Sekunden war diese bereits beendet bevor sie so richtig begonnen hatte. Nach dem Anstoß und einem langen Ball nach vorne war Florian Weirich auf einmal frei durch. Diese Chance ließ sich der Tarforster nicht entgehen und sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung (46.). In der Folge verwaltete der FSV Tarforst die Führung geschickt und kam selber noch zu ein paar Kontergelegenheiten. Mehring war zwar bemüht nicht aufzustecken. Mehr als die beiden Torchancen für Ahmed Boussi (47.) und Sven Kohlei (52.) sprangen allerdings nicht mehr heraus. Nach einer guten Stunde erzielte Patrik Kasel sogar noch das 4:0 für die Gastgeber (61.). Der überraschend deutliche Sieg des Rheinlandligisten war letztendlich sogar in der Höhe verdient, da Tarforst dem SV Mehring in allen Belangen überlegen war.

STATISTIK

FSV Tarforst (Trainer: Michael Fuchs)

Steffen Deuster – Martin Gorges, Dominik Lay, Lauritz Meis, David Rinnenburger – Stefan Castello, Maximilian Meyer, Christopher Cartus (59. Stefan Fleck), Philipp Hermes (75.Benedict Christmann), Florian Weirich (70.Thorsten Oberhausen) – Patrik Kasel

SV Mehring (Trainer: Robert Jung)

Philipp Rommelfanger – Tobias Lorig, Christoph Eifel, Jon Becker (46. Andre Weinberg), Mario Kön – Domenik Kohl, Stephan Schwarz (46. Xavier Alsina), Sven Kohlei, Johannes Diederich, Florian Lorenz – Ahmed Boussi (70.Michael Fleck)

Tore:

1:0 Philipp Hermes (13.)
2:0 Florian Weirich (26.)
3:0 Florian Weirich (46.)
4:0 Patrik Kasel (61.)

Zuschauer: 205

Schiedsrichter: Christoph Zimmer (Wittlich)

VIDEO

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln