RL West: Die Lage der Liga – Wechsel an der Spitze

Der 15.Spieltag der Regionalliga West brachte einen Wechsel an der Tabellenspitze: Preußen Münster steht nach dem 3:0-Heimsieg gegen Köln auf dem Platz an der Sonne – und das bei einem weniger ausgetragenen Spiel als der härteste Verfolger Eintracht Trier. Sollten die Preussen auch ihr Nachholspiel gegen Mönchengladbach gewinnen, würde der Abstand zum SVE schon fünf Punkte betragen.

Foto: Volle Ränge sehen anders aus – aber im Ligavergleich ist Trier in der Zuschauerbilanz weit vorne.

Lotte hat sich ebenfalls rangekämpft und könnte mit einem Sieg am Dienstag gegen Bochum ebenfalls an Trier vorbeiziehen. Der Eintracht scheint ein wenig die Luft auszugehen, die 1:2-Heimniederlage gegen Gladbach war bereits die zweite Niederlage in Folge. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen, die immer noch Homburg, Bielefeld und Leverkusen belegen, beträgt indes schon 15 Punkte.

ZUSCHAUER
Enttäuschend, enttäuschender, Regionalliga: Bei den meisten Partien des Spieltags kamen weniger als 200 Zuschauer.
Den traurigen Rekord stellt die Partie Schalke II gegen Bochum II auf – den 2:1-Sieg der kleinen Knappen wollten nur 120 Fans sehen. Immerhin 45 Zuschauer mehr verfolgten den Auftritt der SV Elversberg in Bielefeld sehen. Zuschauerkrösus Preußen Münster hingegen sorgte bei seinem Heimspiel für die beeindruckende Kulisse von 4700 Fans. Beim aktuellen Tabellenzweiten Trier waren immerhin knapp 2200 Zuschauer anwesend.

TORJÄGER
Nichts Neues gibts in der Torjägerliste – zumindest an der Spitze: Alban Meha vom SVE führt die Liste nunmehr mit 11 Treffern gemeinsam mit Petar Sliskovic (Mainz 05) weiter an. Dahinter: Daniel Ginczek von Borussia Dortmund (10 Tore) und Marcus Fischer (8 Tore). Der beste Torschütze des Tabellenführers Preußen Münster, Sercan Güvsnisik, liegt nur auf Platz 6 mit 6 Treffern.

Foto: Daniel Prediger

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln