RÖMERSTROM Gladiators Trier treffen auf die Nürnberg Falcons

Gladiatoren gegen Falken

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier treffen am Samstag, dem 21. Oktober 2017, in ihrem zweiten Heimspiel am fünften Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga in der Arena Trier auf die Nürnberg Falcons. Die Gladiatoren wollen gegen den Tabellen-15. den ersten Heimsieg der Saison.

„Die Auswärtsniederlage in Crailsheim haben wir verdaut, auch wenn wir sie uns schon zu Herzen genommen haben“, erklärt RÖMERSTROM Gladiators-Center Luka Buntic vor dem Spiel gegen die Nürnberger. Vor allem an der Defense müssen die Gladiatoren arbeiten. Mit 328 Punkten haben sie die meisten kassiert nach vier Spieltagen in der 2. Basketball-Bundesliga. Vor dem Duell mit den Falcons fehlen darüber hinaus mit Simon Schmitz und Kyle Dranginis zwei wichtige Guards in dieser Woche im Training. Ob beide am Samstag auflaufen werden, wird sich erst kurz vor der Partie zeigen.

Die Nürnberg Falcons müssen auf ihrer Seite ebenfalls auf einen wichtigen Mann verzichten. Mit Sebastian Schröder fällt der Kapitän und Kopf der Mannschaft aus. Mit dabei dafür Dan „The Man“ Oppland. Der 33-jährige Routinier übernimmt nun die Verantwortung im Team. Der Amerikaner erzielte in den vergangen Spielen in 29 Minuten Spielzeit im Schnitt 11,3 Punkte und 7 Rebounds und ist vor allem unter dem Korb ein wichtiger Bestandteil des System von Headcoach Ralph Junge. Ebenfalls in der Zone unterwegs ist Center Jonathan Maier, der zu dieser Saison aus Kirchheim nach Nürnberg gewechselt ist. Der 24-jährige hat mit 10,8 Punkten und 4,5 Rebounds in etwas mehr als 18 Minuten ebenfalls schon seine Wichtigkeit gezeigt. Neu bei den Falcons sind auch die Guards Madracus Wade und Lon Matthew Gibson. Beide Amerikaner haben im Sommer den Weg nach Franken gefunden. Grade auf diese Spieler wollen die RÖMERSTROM Gladiators, neben den erwähnten „Big Men“, ein besonderes Augenmerk in der Verteidigung legen.

Für Triers Headcoach Marco van den Berg wird die Partie vor allem aus einem Grund interessant: „Beide Mannschaften brauchen unbedingt einen Sieg um in der Saison richtig Fuß zu fassen. Ich kenne Ralph ja schon etwas länger und bin sicher, dass er seine Mannschaft gut vorbereiten wird.“ Nach der Auswärtsniederlage gegen Crailsheim sieht van den Berg seine Mannschaft vor allem in der Defense in der Pflicht, auch wenn wichtige Spieler aufgrund von Verletzungen fehlen: „Wir haben in dieser Woche an unser Mentalität und Härte in der Verteidigung gearbeitet. Wir müssen uns kollektiv verbessern. Und wenn Kyle und Simon fehlen, dann bekommen andere Spieler die Möglichkeit uns diese Fähigkeiten zu zeigen.“

Tip-Off für das Spiel am Samstag, dem 21. Oktober 2017, in der Arena Trier ist um 20:00 Uhr. Tickets gibt es bei allen Ticket-Regional Vorverkaufsstellen, Online unter www.römerstrom-gladiators.de/tickets und in der Geschäftsstelle des Vereins. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier empfehlen Tickets im Vorverkauf zu erwerben.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln