RSC Rollis: Passiwan steckt mitten in EM-Vorbereitung

Während die meisten Spieler der Immovesta Dolphins Trier noch Urlaub machen, fließen bei Spielertrainer Dirk Passiwan schon seit Wochen wieder etliche Schweißperlen. Der 34-jährige bereitet sich mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft der Rollstuhlbasketballer auf die EM im September in Israel vor.

Auf Dirk Passiwan kommt nicht nur im Verein große Verantwortung zu. Auch in der Nationalmannschaft hat der 34-jährige eine tragende Rolle. Bei einem Vorbereitungsturnier in Nazareth (Israel) auf die im September anstehenden Europameisterschaften der Rollstuhlbasketballer war Passiwan einmal mehr Topscorer seines Teams und des Turniers. 101 Punkte steuerte der Dolphins-Spielertrainer zum zweiten Platz der teils neu formierten und stark verjüngten Nationalmannschaft bei. „Die Stimmung im Team ist

gut, alle arbeiten gut zusammen“, sagt Passiwan. Ein Vorteil sei auch, „dass das neue Trainergespann um Nikolai Zeltinger und Bruce Enns neue Philosophien und Spielweisen mitgebracht haben.“

Das Turnier in Israel war ein erster Härtetest. Deutschland konnte insgesamt drei Siege gegen Israel und die Niederlande einfahren. Nur die beiden Spiele gegen Europameister Italien gingen knapp verloren. Bereits am Samstag geht die Reise der Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft weiter. Bei einem weiteren Vorbereitungsturnier in Charlotte (USA) bekommen es Passiwan und Co. mit den besten Mannschaften der Welt zu tun. Die ersten sechs der letzten Paralympics 2008 von Peking, Australien, USA, Kanada, Großbritannien, Japan und Deutschland, treten gegeneinander an. Für Passiwan kommt es dabei nicht auf die Platzierung an: „Es ist schwierig zu sagen, wo man landet. Die Weltspitze ist sehr ausgeglichen. Wir wollen dieses Turnier nutzen, um uns weiter zu verbessern“.

Etwas war Passiwan dann doch noch zu entlocken. Der Dolphins-Spielertrainer will das Top-6-Turnier als beste europäische Mannschaft beenden und den Rivalen Großbritannien hinter sich lassen. Nach dem Turnier hängt Passiwan noch eine Woche Urlaub in den USA dran. „Auch ich will mich mal erholen.“ Viel Zeit bleibt ihm allerdings nicht. Bereits Ende August starten die Immovesta Dolphins Trier in ihre Saisonvorbereitung. Anfang September muss Passiwan die Mosel wieder Richtung Israel verlassen, um dort bei der EM (06.-18.09.) der Rollstuhlbasketballer für die deutsche Nationalmannschaft auf Körbejagd zu gehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln