RSC Rollis: Saisonauftakt – Comeback auf der Trainerbank – Starker Auftritt von Dirk Passiwan

Saisonauftakt bei den Dolphins

Die Immovesta Dolphins Trier starten in die Saison. Am Dienstagnachmittag steht in der Arena Trier das erste Mannschaftstraining an. Nahezu alle Spieler sind mittlerweile in Trier angekommen, nur Neuzugang Ross Norton fehlt noch. Der neue Dolphins-Spielmacher ist wegen familiären Problemen in seiner Heimat Kanada geblieben. „Der Verein gibt Ross die Zeit, die er braucht. Wie machen ihm keinen Druck und erwarten ihn bis Mitte September in Trier“, so Pressesprecher Tilo Saurin. Am 1. Oktober empfangen die Dolphins die Köln 99ers zum ersten Saisonspiel. Bis dahin wird fünf Mal wöchentlich trainiert.

Passiwan Senior zurück auf der Trainerbank

Comeback auf der Trainerbank der Dolphins: Otmar Passiwan wird in der kommenden Spielzeit seinen Sohn und Spielertrainer Dirk Passiwan sowie die Spielertrainerin Tara Feser als Co-Trainer unterstützen. Passiwan Senior begründet die Entscheidung wie folgt: „Der Umstieg auf ein semi-professionelles Team reizt mich. Es ist einfach toll mit einer Mannschaft arbeiten zu können, deren Spieler alle Ehrgeiz, die richtige sportliche Einstellung und dazu noch hohe Ziele haben.“ Otmar Passiwan selbst spielte insgesamt 33 Jahre Rollstuhlbasketball und war zudem über 20 Jahre lang als Trainer aktiv – zuletzt in der Saison 2009/2010.

Dirk Passiwan stärkster Deutscher

Generalprobe geglückt: Dolphins-Spielertrainer Dirk Passiwan hat am Wochenende mit der Nationalmannschaft die letzten Tests vor der Europameisterschaft in Israel bestritten. Drei Mal hieß der Gegner Niederlande, drei Mal gingen die deutschen Rollstuhlbasketballer als Sieger vom Feld und drei Mal war der 34-jährige Trierer Topscorer seiner Mannschaft. Insgesamt erzielte Passiwan 75 Punkte. Die EM der Rollstuhlbasketballer steigt Anfang September im israelischen Nazareth (8. bis 17. September).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln