Saftiger Seeteufel mit Fenchelgemüse

Cooking Carla

Hallo liebe Genussfreunde,

da ich mir einige Pfunde zuviel angefuttert habe, wird es die nächsten Wochen hier etwas „leichter“.

Daher gibt es heute ein leichtes proteinhaltiges Schmankerl: leckerer Seeteufel mit selbstgemachtem Fenchelgemüse.

 

Was ihr dafür braucht:

1 mittelgroße Fenchelknolle

1-2 Filets vom Seeteufel (150-200g)

1 fruchtig-scharfe Chilischote

etwas Olivenöl

Saft einer halben Zitrone

 

So wird’s lecker:

Den Strunk des Gemüses entfernen und den Fenchel in Scheiben schneiden. Danach mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten und ca. 10 Minuten garen. Fisch mit Haut, wird auch generell auf der Hautseite gebraten. Im besten Falle auch etwas mehlieren- das verleiht dem Fisch eine besondere Note.

Achtung: Seeteufel hat eine dünne Silberhaut auf einer Seite der Filets. Diese zieht sich in der Pfanne so zusammen, dass der Fisch sich zusammenrollt. Daher besser entfernen. Grundsätzlich tut es der „Glasigkeit“ (= durchgegarter Fisch, nicht trocken) gut, wenn man nur eine Seite mehliert und auf dieser ungefähr 1-2 Minuten (je nach Dicke) scharf anbrät, dann die Hitze verringert, den Fisch umdreht und die andere Seite nur noch in der Resthitze kurz gart.

Wenn man den Fisch gedreht hat, diesen mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln und anrichten. Mit Petersilie garnieren und genießen.

 

Viel Spaß und liebe Grüße,

Eure

Carla wünscht gutes Gelingen

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln