Salve Augusta Treverorum: 5vier ist online

10… 9… 8… 7… 6… 5… vier… ready for takeoff!

Ein herzliches Willkommen all unseren Leserinnen und Lesern! Alle Systeme laufen stabil, wir sind unterwegs zu neuen Zielen. Folgt uns auf unsere Reise durch die Region Trier – für euch gemacht.

Von nun an möchten wir über Themen schreiben, die euch interessieren. Auf 5vier könnt ihr folgende Bereiche entdecken:

Buntes: Geschichten aus dem Leben in Trier und der Region. Über Menschen, die man kennt oder die etwas Besonderes leisten – zum Beispiel Adrian Michels, der in Afghanistan den Ärzten ohne Grenzen hilft. Über Aktionen, die man kennen sollte – etwa den Kleidermarkt „2nd Hemd und Hose“ für Bolivien. Und über das, worüber man in der Stadt so spricht. Unser Fokus liegt auf dem, was junge Menschen interessiert.

Campus: Neues und Wissenswertes aus den Trierer Hochschulen. Studiengänge, die keiner kennt – und zu denen es trotzdem etwas zu sagen gibt. Den Anfang macht ein Beitrag über die Trierer Phonetik. Erfahrungsberichte aus erster Hand – zum Beispiel Rogelio über das Leben eines Mexikaners in Trier oder Sabine über ihren Weg nach Oxford. Und Tipps, die euch das Leben vereinfachen können – etwa, wenn ihr mit Kindern studiert und euch über die Hilfeangebote an Uni und FH informieren wollt. Dazu aktuelle Nachrichten direkt vom Campus.

Freizeit: Kultur, Kino, Musik, Rezensionen… Dies und mehr findet ihr unter „Freizeit“ bei 5vier. Wir geben euch Veranstaltungshinweise – in unserer Rubrik „Durch Trier mit 5vier“ regelmäßig, größere Sachen in eigenen Beiträgen. Und wir beobachten die Angebote in der Stadt – und schreiben zum Beispiel über die Probleme der Flucht nach vorn. Aber keine Sorge: Da kommt noch mehr.

Für sie: Speziell für unsere Leserinnen – von Frauen für Frauen. Mit Mode, wie in dem Beitrag über Fräulein Prusselise. Mit Veranstaltungen speziell für sie – etwa über die Ladiesnight im CinemaxX. Aber auch mit interessanten Persönlichkeiten wie Laura Méritt.

Sport: Wie der Name schon sagt: viel Fußball, aber auch die anderen Sportarten. Wir berichten aber nicht nur über die großen Geschichten – ihr findet hier auch Beiträge über euren eigenen Verein, über alle Ligen hinweg.

Außerdem findet ihr Nachrichten direkt aus der Stadt. Ganz wichtig: euer Feedback. Helft uns, 5vier so zu machen, wie ihr es lesen wollt. Wir sind gespannt, was ihr uns zu erzählen habt.

Lizenz: Creative Commons Lizenzvertrag
This Work/Content is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 3.0 Germany License.

Stichworte:

Kommentare (22)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. dödel sagt:

    Tolle Seite, allerdings viel Redundanz, aber das machen die anderen auch.

  2. Kai Ostholthoff sagt:

    Also ich finde, dass Ihr eine sehr gute Arbeit macht. Weiter so.

  3. Typisch sagt:

    Typisch Trier! Dass ist so ein wenig wie mit der Porta Nigra… zweitausend Jahre ist die Erbauung her, aber man schwelgt lieber in der Erinnerung und badet in längst vergangenem Glanz als neue Sachen anzupacken und wenn dann doch etwas Neues kommt, dann wird es direkt schlecht geredet! Ich wünsche mir doch auch so sehr die D-Mark zurück, Robert Lembke 24/7 im TV, die Eintracht (mindestens) in die zweite Liga…

    Ich weiß nicht, warum das Kapitel „Moselkicker“ ein Ende gefunden hat, aber letzten Endes scheint es ja kein „Zurück“ zu geben. Also lasst die Leute hier mal machen, steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite und vielleicht sind wir ja bald doch alle froh, dass es 5vier.de gibt…

    Auf moselkicker.de habe ich eure Namen übrigens nie gelesen… also Lob abzugeben fällt euch schwer, aber im Kritisieren seid ihr alle ganz groß? Bravo! Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen mag…

  4. Fabio sagt:

    @Turan
    Volle Zustimmung….zurück mit dem Moselkicker!!!! Die Seite war unübetroffen, weil einfach nur genial…vor allem die Berichte zu unserer Eintracht.
    Anm. der Redaktion:
    Leider konnte moselkicker.de nicht weitergeführt werden. Wir finden das selber schade, aber es ist nicht zu ändern. Wir werden natürlich auch weiterhin über den regionalen Fussball berichten, auch natürlich über Eintracht Trier. In den kommenden Wochen wird gerade die Berichterstattung über den SVE weiter ausgebaut werden.

  5. Giuliana Thomanek sagt:

    @Paul: was passt dir an meinem DSDS-Artikel nicht??
    Ich bin immer für konstruktive Kritik offen!

  6. Turan sagt:

    Wir wollen Moselkicker wieder !!!!!!!!!!! 🙁

    Anmerkung der Redaktion: Wir nehmen gerne auf, was ihr vom alten Moselkicker auf 5vier vermisst, wie es schon einige Leser getan haben. Wir versuchen, den Ansprüchen gerecht zu werden.

  7. frank sagt:

    Naja, das ist halt kein reines Fussballportal wie der moselkicker es war. Aber mir gefällt das ganz gut. Man kann sich breit über alles informieren, was in Trier los ist. Und am Anfang läuft doch alles manchmal nicht ganz rund. Ich finde es aber toll, dass es Leute gibt, die sich engagieren und ein solches Portal betreiben.

    Und vielleicht gibt es ja auch wieder mehr Fussballberichte wenn es gewünscht wird.

    Anm. d. Red.:

    „Mehr Fussballberichte“ sind in Arbeit bzw. in Planung! 😉

  8. Paul sagt:

    Gut, nun weiß ich also, dass alles mindestens fast so gut und überhaupt wie beim moselkicker werden soll, in der Sportrubrik. Damit ist zumindest ein Teil meiner Einwürfe beantwortet. Nur wie sich der Rest des Portals, der sich heute mit einem faden ExHaus-Beitrag schmückt (alles schon tausend Mal gehört), das so vorstellt, mit Nachrichten für junge Leute, das würde mich ja doch interessieren. Mit „Veranstaltungstipps: durch Trier mit 5vier am 20. Spetember (sic!)“, die heute einen einzigen Hinweis auf Bitburg (!) beinhalten?

    Anmerkung der Redaktion: Danke für den Hinweis auf den Rechtschreibfehler, ist korrigiert. Das Konzert erschien uns heute einfach als der beste Tipp, deswegen haben wir ihn gebracht.
    Das mit dem Exhaus ist sicherlich richtig, für die Trierer. Allerdings sind gerade jetzt wieder viele Neu-Trierer unterwegs, die das Exhaus und seine Angebote eben noch nicht kennen.

  9. Lenz sagt:

    Mein Cousin – selber Fussballer – hatte übrigens auch einen kritischen Kommentar abgegeben. Der ist aber nicht veröffenlicht worden. Die Kritiker sind also nicht sowenige wie hier behauptet wird.
    Und das mit der neuen Kommentarfunktion finde ich auch ein schwaches Bild.
    Anmerkung der Redaktion: Wir können im System keinen weiteren Kommentar finden. Gerne noch einmal eintragen, aber auf Sachlichkeit achten.
    Was die Kommentarfunktion angeht: Es gibt nun einmal rechtliche und moralische Verpflichtungen. Die in den Richtlinien angesprochenen Dinge haben hier genauso wenig einen Platz wie auf jedem anderen Portal. Kritik, gerade auch von früheren moselkicker.de-Lesern, ist willkommen, sofern sie sachlich vorgetragen wird. Sie hilft uns dabei, Schwerpunkte für die zukünftige Ausrichtung zu setzen.

  10. Lenz sagt:

    Ich bin übrigens der gleichen Meinung wie Peter, Paul und Kraus. Das ist schon sehr dünn – wie Paul sagt – was hier geboten wird, vor allem für uns Fussballfans, die den Moselkicker gewöhnt waren. Man sollte den Leuten aber noch ein bisschen Zeit geben. Ich bin einfach mal gespannt wieviele Trainingsberichte und Hintergrundberichte und Insiderinfos z.b. zur Eintracht in den nächsten Wochen kommen, so wie wir das vom Moselkicker eben gekannt haben. Dann kann man sich wahrscheinlich ein Urteil bilden.

  11. (k)raus sagt:

    ich frage mich in der tat auch, was gkraus bezwecken will? direkt alles mies machen? unter jeden artikel setzt er irgendeine kritik, die teilweise unangebracht ist.

    klar, ich hätte es auch schöner gefunden, wenn über die bezirksliga schon berichtet worden wäre, ohne frage.

    aber da kann doch der herr köbler nix dafür. was soll das ganze jetzt bezwecken? zumal er ja selber sagt, dass er den schreibstil von ihm bei moselkicker schön fand?!

    daher möchte ich hier ne lanze für den sportblock und die eintracht-berichterstattung brechen und einfach mal sagen: macht weiter so – dafür, dass ihr das allem anschein nach neben einem geregelten beruf macht, ist das immer noch aller ehren wert.

    und ich freue mich schon jetzt auf die geschichten rund um das spiel gegen mainz.

  12. Wahrheitler sagt:

    Köbi, dont feed the Troll. He is one.

  13. M. Köbler sagt:

    Guten Morgen Herr Kraus,

    ich frage mich, was die größere Anmaßung ist? Ich habe im obigen Beitrag nochmals darauf hingewiesen, dass wir hier (mich eingeschlossen) alle keine Journalisten sind und das hier als Hobby betreiben. Sicher ist es ärgerlich, dass über die Bezirksliga und die Oberliga noch nichts berichtet wurde – geplant war dies alle Mal, zumal die Verantwortlichen dafür dieselben sind wie bei der alten Plattform.

    Und was meine „Anmaßungen“ betrifft, die bezogen sich auf die allgemeinen Vorberichte, denn die waren tatsächlich in gleicher Anzahl bei moselkicker im Programm gewesen.

    Wir versuchen hier alle unser Bestes im Rahmen unseres Möglichen. Ich finde es schön, dass Sie beim moselkicker immer ein Fan meiner „Dritten Halbzeit“ waren (die übrigens auch hier wieder auftauchen wird), aber eine Zusammenfassung eines Fußballspieles ist dann doch etwas anderes, zumal ich meine Informationen selbst nur „erhalten“ habe. Sicher leidet darunter die Qualität des Berichtes, wenn man nicht selbst vor Ort war, sicher besteht Ihrer Meinung nach ein Unterschied zur Berichterstattung eines Steuerfachwirtes (!) zu der eines gelernten Journalisten. Dass ich mit der laufenden Berichterstattung über Eintracht Trier ein sehr schweres Erbe angetreten habe, war mir von Anfang an klar – alles andere wäre ja auch anormal und höchst unwahrscheinlich.

    Doch geben Sie uns doch einfach etwas Zeit, bis wir uns neu aufgestellt haben. Nach einer Woche Tätigkeit die Keule rauszuholen, ist leicht. Gerne würde ich Sie die (ehrenamtliche / hobbymäßige) Tätigkeit neben ihrem Beruf ausüben sehen.

    In diesem Sinne.

  14. FußballFan sagt:

    Hmmm, Tschuldigung das ich nachfrage, aber wieso ist Moselkicker.de „gestorben“ ?

  15. GKraus sagt:

    Kann man Paul nur zustimmen. Und Martin Köbler ist durch den heutigen Sonntag sicher eines Besseren belehrt. Wie viele andere Fußballfans der Region habe ich bis jetzt leider vergeblich auf die Berichte zur Bezirksliga, zur Kreisliga und zu Eintracht Trier II in der Oberliga gewartet. Beim alten Moselkicker konnte man sich sonntags umfassend darüber informieren. Aber lt. Herrn Köbler hat sich ja nichts geändert. So kann man mit seiner Meinung schön alleine dastehen. Montags kann man das auch im TV lesen. Wer braucht dann noch so eine Internetseite?
    Ich war bei Moselkicker immer ein Fan der Köblerschen Artikel über die Randerscheinungen bei Eintracht Trier. Sein Bericht zum Spiel in Dortmund kann jetzt leider mit dem ehemaligen Niveau nicht mithalten. Von daher steckt etwas sehr viel Anmaßung in den obenstehenden Sätzen. Von Stil und Klasse eines Herrn Thielen ist das hier jedenfalls kilometerweit entfernt.
    Gute Nacht.

  16. Paul sagt:

    Es ist eine Schande, dass moselkicker.de für dieses dürftige Angebot aufgegeben wurde. Außer PR-Mitteilungen, die man überall sonst auch lesen kann, ist hier nur wenig Eigenes, und das auch noch dünn, zu finden. Wenn der Anspruch, junge Leute zu erreichen, mit einem inhaltlich an Belanglosigkeit kaum mehr zu unterbietendem DSDS-Beitrag erfüllt zu sein scheint, muss man den Herausgebern fast schon Ideenarmut attestieren. Und die wird nur dadurch verschleiert, dass man die Allgemeinheit nach Themen anbettelt.

    Anm. d. Sportredaktion:

    Hallo Paul,

    dass moselkicker.de aufgegeben wurde, hat nichts mit dem Erscheinen von 5vier.de zu tun – die Seite wäre auch ohne das beendete moselkicker.de-Projekt online gegangen. Über die Gründe des Endes von moselkicker.de ist in der letzten Woche überall genug geredet worden, daher werde ich hierauf nicht weiter eingehen. Wir von der Sportredaktion sind nach wie vor darum bemüht, aktuell über das Geschehen auf den Sportplätzen / Stadien der Region zu berichten. Und soweit mir eine Eigenkritik erlaubt sein darf, habe ich – was die Berichterstattung rund um den Fußball der Region angeht, bis jetzt noch keinen Unterschied zur alten Plattform feststellen können.

    Ich bitte allerdings nochmals zu bemerken, dass wir hier alle keine Journalisten sind. Alle Schreiberlinge im Bereich Sport gehen entweder einem anderen Beruf nach (wie bspw. ich) oder sind sportbegeisterte Studenten.

    Dennoch würden wir uns freuen, wenn Du nach wie vor die Rubrik „Sport“ wie die gesamte Seite 5vier.de weiter aufmerksam verfolgst.

    Martin Köbler

  17. Björn Rohles sagt:

    @peter
    Umso mehr würde uns interessieren, was dich interessieren würde.

  18. peter sagt:

    …warum sollte man auf sowas warten?! Ich kann hier nichts neues entdecken.

  19. GKraus sagt:

    Nette Optik….

  20. Sebastian sagt:

    push things forward!

  21. Christian sagt:

    Wow. Tolle Seite! Kann mich meinem Vorredner nur anschließen!

  22. Dirk sagt:

    Cool, auf so ne Seite hab ich gewartet. Endlich mal was für junge Leute! Weiter so!!!!!!!!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln