Schwerverletzte Asylbewerberin

Unfall in der Dasbachstraße

Schwerverletzte Asylbewerberin stirbt nach Einlieferung in Trierer Krankenhaus.

Trier. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Rettungsleitstelle Trier gegen 13.34 Uhr über eine angeblich nach 
einem Sturz verletzte Frau in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA Trier) in der Trierer 
Dasbachstraße informiert. 

Der entsandte Notarzt stellte vor Ort schwerere Kopfverletzungen fest und veranlasste die Einlieferung 
der 32-jährigen Frau in ein Krankenhaus. Erst in der vergangenen Woche wurde viel über die AfA diskutiert, auch weil zahlreiche Flüchtlinge einige Nächte im Freien verbringen mussten. (Wir berichteten hier darüber.)

In der Notaufnahme wurde eine intensivmedizinische Versorgung der 
Verletzten eingeleitet. 

Da sich die Verletzungen als lebensbedrohlich herausstellten, veranlassten die verantwortlichen 
Ärzte, die Polizei über den Vorfall zu informieren.

Gegen 16.36 Uhr erhielt die Polizei erstmals die Nachricht über den Vorfall in der AfA mit dem Hinweis auf den 
bedrohlichen Gesundheitszustand der Patientin.

 Daraufhin wurden erste polizeiliche Ermittlungen im Krankenhaus und am Ereignisort in der AfA aufgenommen.

Um 20.06 Uhr teilten die behandelnden Ärzte der Polizei mit, dass die Frau Ihren schweren Verletzungen erlag.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei konzentrierten sich auf das Zustandekommen der Verletzungen 
und das auslösende Ereignis.
Die  Ermittler untersuchten den Tatort und vernahmen Zeugen, da ein nicht natürlicher 
Todesfall angenommen werden musste. Diese Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Weitere Einzelheiten zum Vorfall können derzeit noch 
nicht mitgeteilt werden. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben sich bislang nicht ergeben.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln