Sichelstraße: 16-Jähriger nach versuchtem Raub in Haft – Zeugen gesucht

Am Dienstag, 20. August, gegen 13.30 Uhr, ereignete sich in der Sichelstraße in Trier ein Raub.

Ein 16-Jähriger, der offenbar zu einer Gruppe gehörte, die in betrügerischer Absicht in der Trierer Fußgängerzone Spenden sammelte, hatte in einem Geschäft eine Mütze gestohlen und war zunächst unerkannt entkommen.

Nachdem der Geschäftsführer den Diebstahl auf der Überwachungskamera festgestellt hatte, entdeckte er den Jugendlichen kurze Zeit später in der Sichelstraße. Dem Mann gelang es zunächst trotz Gegenwehr, dem mutmaßlichen Dieb die Mütze vom Kopf zu ziehen. Dieser war damit nicht einverstanden und versuchte, durch Schlagen, Treten und Beißen, die Mütze wiederzuerlangen.

Ein Passant half dem Geschädigten, so dass es schließlich gelang, den Tatverdächtigen zu überwältigen und die Polizei hinzuzuziehen.

Der 16-Jährige wurde am Mittwoch, 21. August, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere den Passanten, der dem Geschäftsführer geholfen hatte, den mutmaßlichen Täter zu überwältigen. Hinweis werden erbeten an das Sachgebiet Jugend der Polizeidirektion Trier unter der Rufnummer 0651/20157535.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln