So schafft es sich gut – Arbeitslosigkeit in Trier und der Region lässt nach

Die Arbeitslosenzahlen unserer Region sind da und lesen sich herrlich

Der Sommer ist zu Ende und die Arbeitslosigkeit sinkt in unserer schönen Region immer weiter. So schafft es sich gut! Damit ist die Quote auf 3,8 Prozent gesunken und nur noch 10.660 Menschen sind in der Region Trier arbeitslos.

Trier. Die Agentur für Arbeit gab nun die Zahlen raus, die einen nur aufmuntern können und uns den kühlen Mittwoch versüßen. Der Arbeitsmarktreport liest sich erstklassig und lässt auf eine weitere Entwicklung in diese Richtung hoffen.

Nach zuletzt steigenden Arbeitslosenzahlen war der September wieder ein erfreulicher Monat für den Bezirk der Agentur für Arbeit Trier, zu dem die Stadt Trier und die Landkreise Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Vulkaneifel und Trier-Saarburg gehören. Denn die Zahl der Arbeitslosen sinkt um 479 Menschen. Insgesamt sind somit in der Region Trier aktuell 10.660 Menschen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von 3,8 Prozent.Als wesentlichen Grund für die sinkenden Zahlen macht Arbeitsagenturchef Heribert Wilhelmi das Ende der Sommerferien für diese erfreuliche Entwicklung verantwortlich. „Das Ende der späten Sommerferien und damit auch das Ende der Urlaubszeit in vielen Betrieben der Region lassen den Arbeitsmarkt wieder aufleben.“ Aktuell haben die Unternehmen der Region 3.799 freie Stellen zu vergeben, 590 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr. In der Zeitarbeit (973 offene Stellen), dem verarbeitenden Gewerbe (444 Stellenangebote), dem Gastgewerbe (437 Gesuche) und dem Handel (355 Angebote) sind die Chancen eine neue Arbeit zu finden besonders hoch.Aktuell profitieren von der erhöhten Einstellungsbereitschaft der Unternehmen vor allem junge Leute. Denn unter den bis 25-Jährigen ist die Arbeitslosigkeit im September am stärksten gesunken: Während die Arbeitslosigkeit insgesamt innerhalb von vier Wochen um 4,3 Prozent sank, ist sie bei den 15 bis 25-Jährigen um fast 17 Prozent zurückgegangen – also von 1.606 jüngeren Arbeitslosen im August auf 1.339 im September. „Junge Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung haben derzeit gute Chanen auf dem Arbeitsmarkt und gelten als gefragtes Fachkräftepotenzial“, so Wilhelmi. Aber auch für alle anderen Arbeitsuchenden sei derzeit ein guter Zeitpunkt für eine aussichtsreiche Bewerbung. Denn der Blick auf die Statistik zeigt, dass nicht nur die Jugend von der Herbstbelebung profitiert. Unter den Männern ist die Arbeitslosigkeit um 3,1 Prozent gesunken, unter den Frauen um 5,6 Prozent.

 

Agentur für Arbeit Trier

 

„Trotz des guten Arbeitsmarktes ist es jedoch immens wichtig, eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen zu können. Denn die Qualifikation der Bewerber entscheidet letztendlich darüber, ob man eine neue Arbeitsstelle bekommt oder nicht,“ sagt Arbeitsagenturchef Heribert Wilhelmi. Arbeitslosigkeit und Bewegungsdaten. Aktuell sind 10.660 Menschen in der Region Trier arbeitslos, 479 weniger als einen Monat zuvor und 184 weniger als im September 2014. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 3,8 Prozent und somit 0,1 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahres. In den letzten vier Wochen haben sich 3.126 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos gemeldet. Dem stehen 3.599 Menschen gegenüber, die ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten, 1.413 von ihnen haben eine neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsstelle gefunden.

 

Stellenangebote

Dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Jobcenter wurden im September 1.115 freie Arbeitsstellen gemeldet. Das sind zwar 100 weniger als im letzten Monat aber 99 mehr als im September 2014. Seit Jahresbeginn wurden dem AGS insgesamt 10.405 freie Stellen gemeldet. Das sind insgesamt 262 und damit 2,6 Prozent mehr als in 2014. 3.799 Arbeitsstellen stehen den Jobsuchenden in der Region Trier aktuell zur Verfügung.Personengruppen – jugendliche und ältere Arbeitslose, Frauen und Männer. Aktuell sind 4.945 Frauen und 5.715 Männer in der Region arbeitslos, darunter befinden sich 1.339 unter 25-Jährige und 3.658 über 50-Jährige. Wie jedes Jahr im Herbst können insbesondere jüngere Menschen von der guten Arbeitsmarktentwicklung profitieren. Denn Ausbildungsabsolventen finden nun besonders häufig ihre erste Anstellung als Fachkraft.

Die Arbeitslosenquote der Jüngeren ist dementsprechend auch am stärksten und zwar um 0,7 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent gefallen. Sie liegt damit 0,4 Prozentpunkte unter der allgemeinen Arbeitslosigkeit.

 

Blick in die einzelnen Regionen:

Stadt Trier

In der Stadt Trier ist die Arbeitslosigkeit im Monat September gesunken. 2.991 Trierer, 64 weniger als vor einem Monat und als vor einem Jahr, sind aktuell auf Jobsuche. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 5,3 Prozent und somit 0,1 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vormonats und 0,2 unter dem des Vorjahres. Im letzten Monat mussten sich 931 Menschen bei Arbeitsagentur oder Jobcenter neu melden. 995 Triererinnen und Trierer beendeten ihre Arbeitslosigkeit. Unter den Arbeitslosen sind 1.645 Männer, 1.346 Frauen, 357 unter 25-Jährige und 882 über 50-Jährige auf Jobsuche.

 

Landkreis Bernkastel-Wittlich

2.094 Bürgerinnen und Bürger suchen derzeit im Landkreis Bernkastel-Wittlich eine neue Arbeitsstelle. Das sind 81 weniger als im August, und 20 weniger als im September 2014. Die Arbeitslosenquote sinkt damit um 0,1 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent. 1.120 Männer, 974 Frauen, 271 Jugendliche und 768 Ältere befinden sich unter den arbeitslos gemeldeten.

 

Eifelkreis Bitburg-Prüm

3,1 Prozent beträgt die aktuelle Arbeitslosenquote im Eifelkreis und liegt damit um 0,2 Prozentpunkte niedriger als im August. Diese Quote bedeutet 1.587 arbeitslose Menschen, 107 weniger als im Vormonat. Unter den arbeitslosen Menschen befinden sich 814 Männer, 773 Frauen, 264 Jugendliche und 503 Ältere.

 

Kreis Vulkaneifel

Auch in der Vulkaneifel ist in den letzten Wochen die Arbeitslosigkeit zurückgegangen. Die Quote sinkt auf 4,1 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter dem August- und des Vorjahreswert. 1.364 Menschen sind derzeit auf Jobsuche, 54 weniger als vor vier Wochen. Aktuell sind 703 Männer, 661 Frauen arbeitslos gemeldet, sowie 143 Jugendliche und 553 Ältere.

 

Landkreis Trier-Saarburg

Im Kreis Trier-Saarburg ist die Arbeitslosigkeit im September ebenfalls stark gesunken. 2.624 Menschen sind auf Jobsuche, 173 weniger als im August und 134 weniger als vor einem Jahr. Die Quote  beträgt jetzt mit 3,3 Prozent 0,2 Prozentpunkte weniger als im August. Die 2.624 Menschen teilen sich unter anderem in 1.433 Männer, 1.191 Frauen, 304 Jugendliche und 952 Ältere.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln