So, wie Du bist… Fotoausstellung im Café Balduin

Fotoausstellung zum Thema „Inklusion“ im Café Balduin

„So, wie Du bist…“ – Im Rahmen des Projekts „Rufus und Rufa“ haben sich Melanie Reuß und Ursula Schäfer-Wirth mit dem Thema Inklusion beschäftigt. Am Sonntag, 25. August, werden die beiden Künstlerinnen ab 11 Uhr das Projekt und die Ausstellung im Café Balduin – Christophstraße 1 – vorstellen. Musikalisch wird die Veranstaltung von Daniel Bukowski unterstützt und Sondermodelle aus dem Programm werden meistbietend zu Gunsten des „Rollstuhl-Sportclub Rollis 1985 Trier e.V“ versteigert. 

Auf einen Aufruf hin, dass sich Bürger überlegen sollten, was sie sich zur Teilhabe aller Menschen wünschen, kam bei den Künstlerinnen die Idee auf, doch einfach vorzuleben, was „echtes Miteinander“ bedeutet. Deshalb haben die Fotografin Melanie Reuß und die Designerin Ursula Schäfer-Wirth ihr Souvenirprojekt aus Trier für Trier einmal anders angepackt, nämlich inklusiv. Spontan haben sich vierzehn junge Menschen mit und ohne Handicap bereit erklärt, sich mit einem T-Shirt für den öffentlichen Auftritt fotografieren zu lassen. Die Fotos sind bis zum 30. September 2013 im Café Balduin ausgestellt.

Designerin Ursula Schäfer-Wirth zur Ausstellung: „Als ich mir dann den Kopf zerbrochen habe, auf welcher Ebene ich denn einen Beitrag leisten könnte, sei es künstlerisch, sei es geistig-theoretisch oder politisch … blieb ich ganz einfach beim Wesentlichen hängen …“einfach machen“. So habe ich dann für mein „Souvenir für Trier“-Projekts Menschen gesucht, die Lust und Spaß daran hatten, eines meiner T-Shirts für ein Foto zu tragen. Ich fand erstaunlich viele bestgelaunte TeilnehmerInnen und habe auch niemanden nach Hause geschickt, sondern alle mitmachen lassen.“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln