Sommerbühne Exhaus: Zwei Top Acts am kommenden Wochenende

LAITH AL-DEEN und TOWER OF POWER kommen nach Trier

Am kommenden Wochenende stehen in Trier zwei weitere Konzert-Highlights auf dem Programm. Am Freitag, 05. Juli wird Laith Al-Deen mit einem exklusiven Acoustic-Set zu Gast sein und am Samstag, 06. Juli, wird die Funk- & Soul Formation Tower of Power im Trierer Exhaus erwartet.

 

LAITH AL-DEEN

  • Live Acoustic Tour
  • Freitag 05. Juli 2013, Exhaus Sommerbühne Trier – OPEN AIR
  • Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr
  • Vorverkauf: 24,35 € – Abendkasse: nach Aushang

Weil wahre Coolness von innen kommt, konnte er schon immer entspannt auf die Hype-Ausstattung verzichten. Mittlerweile sind seit Laith Al-Deens Debüt-Single „Bilder von Dir“ 13 Jahre vergangen. Während die Arbeit am kommenden Studioalbum noch in vollem Gange ist, wird der Mannheimer Sänger in diesem Jahr mit seinem live acoustic Set auf der Bühne stehen und exklusive Versionen von Titeln aus seinem bisherigen musikalischem Schaffen präsentieren. Im Rahmen der Tour macht Laith Al-Deen am Freitag, 5. Juli, auch einen Abstecher auf die Sommerbühne im Exzellenzhaus Trier.

 

TOWER OF POWER

  • Guest: Tate Simms
  • Samstag 06. Juli 2013, Exhaus Sommerbühne Trier – OPEN AIR
  • Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr
  • Vorverkauf: 42,50 € – Abendkasse: nach Aushang

Die zehn Mann starke Formation Tower of Power heizt der Funk- und Soulszene seit mehr als 40 Jahren mächtig ein. Berühmt wurde sie in den 70er Jahren durch kompliziert-synkopierte und dennoch stets tanzbare Grooves, sowie durch ihre kraftvollen und aufwändigen aber präzisen Bläsersätze. Die “Urban-Soul”-Musiker aus Oakland grooven am Samstag, 6. Juli, auf der Sommerbühne im Exzellenzhaus.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln