Sonntags-Fahrer-Flucht in Olewig heute um 16.55 Uhr

In Höhe Hunsrückstraße 13 missachtet flüchtiges Fahrzeug das Rechtsfahrgebot

Das mit dem Sonntags-Fahrer fällt jedem ganz spontan ein, wenn er am heutigen 3. Advent an einen Fahrer denkt, der die Mittellinie nicht respektiert und ein entgegenkommendes Fahrzeug streift. Wenn dann allerdings noch Fahrerflucht dazu kommt, ist jede Form des Fluchens auch am Sonntag nachvollziehbar (vor allem vom Geschädigten).

Trier / Olewig. Den Ort des Geschehens haben wir direkt bei der Polizeiinspektion Trier nachgefragt: „In Höhe der Hunsrückstraße 13“ wurden wir informiert. So dass der Ort des Geschehens Trier-Olewig ist.

Die uns vorliegende Polizeimeldung lautet weiter: Am heutigen Sonntag, den 13.12.2015 kam es gegen 16:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw in der Hunsrückstraße in Trier. Die Fahrzeugführer befuhren die Hunsrückstraße in entgegengesetzter Richtung.

Als beide PKW in gleicher Höhe waren, missachtete der bergauf fahrende Fahrer das Rechtsfahrgebot und fuhr über die Mittellinie auf die Fahrspur des geschädigten PKW und streifte diesen.

Dabei wurden beide PKW beschädigt. Zum Unfallverursacher, welcher nach dem Zusammenstoß flüchtete, können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Zeugen, welche Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0651/9779-3200 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln