Spannende Vorträge bei der Nero-Ausstellung

Termine im Stadtmuseum

Die Nero-Ausstellung in Trier ist ein großer Erfolg, nichtszuletz dank der vielen Vorträge und Führungen, die in den drei teilnehmenden Museen angeboten werden. Das Stadtmuseum Trier lädt in den kommenden Tagen zu folgenden Vorträgen ein:

Donnerstag, 28. Juli, 18:00 Uhr

Vom Kaiser zum Antichristen – Wie Neros Bild von den literarischen Quellen entstellt wurde

Vortrag von Sabine Philippi (Kaiserslautern)

Eintritt: € 5,- (Kein Zugang zur Nero-Ausstellung)

Die heutige Darstellung Nero ist das Produkt einer fast 2000 Jahre gewachsenen Überlieferung. Der Vortrag beleuchtet die antiken und mittelalterlichen Quellen, die zu Neros Bild führten und es entstellten. Wie sahen Neros Zeitgenossen ihren Kaiser? Was haben die nachfolgenden Generationen aus diesen Zeugnissen gelesen und in ihrem Nero-Bild verarbeitet? Mit zahlreichen Quellen begibt die Historikerin sich mit dem Publikum auf eine spannende Spurensuche.


 

Sonntag, 31. Juli , 11:00-12.15 Uhr,
Montag, 1. August, 12:00-13:15 Uhr und 15:00-16:15 Uhr

Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst

Öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung

Kosten: Ausstellungseintritt + € 5,-

Das Netz aus Prunksucht, Dekadenz und Grausamkeit, das Nero und seine Regentschaft umspannt, hat Kunstschaffende aller Epochen inspiriert. Unter dem Titel „Lust und Verbrechen. Der Mythos Nero in der Kunst“ unternimmt das Stadtmuseum Simeonstift Trier erstmals eine umfassende Bestandsaufnahme dieser Bildtradition. Von den frühesten erhaltenen Darstellungen des Mittelalters bis zum Nero-Bild der Gegenwart machen Gemälde, Grafiken, Fotografien, Filme und Opern diese spannende Rezeptionsgeschichte erlebbar. Jeden Sonntag und Montag bietet das Stadtmuseum öffentliche Führungen an, bei denen man als Einzelpersonen ohne Anmeldung teilnehmen kann. Bei den kommenden öffentlichen Rundgängen am Sonntag, 31. August um 11:00 Uhr, am Montag, dem 1. August um 12 Uhr sowie um 15 Uhr werden die Exponate und Hintergründe der Ausstellung beleuchtet. Die Führungsgebühr beträgt jeweils € 5,- plus den Ausstellungseintritt, die Teilnehmerzahl ist auf 25 beschränkt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln