Springen: Medaillen für SSV-Trier – Heiko Goerlich unschlagbar

Eine kleine aber durchaus erfolgreiche Delegation des SST-Trier nahm am 19. und 20. Juni 2010  an den Rheinland-Pfalz- und Hessen-Meisterschaften im Kunst- und Turmspringen in Frankfurt teil. Bei kühlem und eher durchwachsenem Wetter mussten sich die Trierer im schönen Frankfurter Stadionbad einer starken Konkurrenz stellen. Trotz des hohen Niveaus konnten die Trierer Springerinnen und Springer einige Medaillen erspringen.

So ließ die siebenjährige Erja Mühlbach bei den Anfängern vom Ein-Meter-Brett, vom Drei-Meter-Brett und in der Kombination viele Konkurrentinnen hinter sich und schaffte jeweils den dritten Platz.

Ihr männlicher Vereinskollege Jan Goerlich erreichte im Jahrgang 2000 bei den Anfängern seiner Altersklasse vom Drei-Meter-Brett den sechsten Platz und in der Kombination den vierten Platz. Vom Ein-Meter-Brett konnte er nur einmal geschlagen werden und er erkämpfte sich Silber. Um auch einen Wettkampf vom Fünf-Meter-Turm zu springen, ging Jan Goerlich sogar in einer höheren Altersklasse an den Start und überraschte alle Konkurrenten und womöglich sich selbst: Er errang Gold! Kristina Schubert verwies bei den Masters AK 25 die Konkurrentinnen auf die Plätze und wurde vom Ein-Meter-Brett souveräne Rheinland-Pfalz Meisterin.

Der erfahrenste Trierer Springer und zugleich Trainer Heiko Goerlich wollte seinen Schützlingen nicht nachstehen und zeigte absolut konstante Leistungen. Er schaffte zum Leidwesen der Konkurrenz tatsächlich in der Altersklasse 40 jeweils Gold vom Ein-Meter-Brett, Drei-Meter-Brett, Zehn-Meter-Turm und in der Kombination.

Gerade für die beiden Masters Kristina Schubert und Heiko Goerlich war dies eine optimale Generalprobe für die 42. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters, die am 10. und 11. Juli in Heilbronn stattfinden werden.

Foto: Die stolzen Gewinner des SSV-Trier – Kristina Schubert und Heiko Goerlich (hinten), Erja Mühlbach und Jan Goerlich (vorne).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln