St.-Barbara-Ufer: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Gestern, 8. Oktober, ereignete sich um 16 Uhr in Trier am St. Barbara-Ufer, in Fahrtrichtung Trier-Nord, ein Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Pkw und eines Leichtkraftrades.

Der Fahrzeugführer des Leichtkraftrades befuhr die Rechtsabbiegespur des Straße St. Barbara-Ufers und wollte auf die Südallee in Richtung Olewig abbiegen. Plötzlich bemerkte der Fahrzeugführer eine Berührung von hinten, so dass er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und nach links auf den Fahrstreifen in Fahrtrichtung Trier-Nord fuhr. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit zwei weiteren Pkw, welche den rechten Fahrstreifen des St. Barbara-Ufer in Fahrtrichtung Trier-Nord befuhren. Der Fahrer des Leichtkraftrades kam zwischen beiden Pkw zum Stehen und blieb unverletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Der Fahrzeugführer, welcher die Berührung mit dem Leichtkraftrad verursacht hat, entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Über die Fahrzeugart, Fahrzeugtyp oder die Farbe des flüchtigen Fahrzeuges liegen keine Hinweise vor.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen, unter der 0651/9779-3200.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln