Stadtmuseum Simeonstift: Veranstaltungsübersicht

Was läuft wann im November?

Veranstaltungsplan November:

Dienstag, 1. November, 19:00 Uhr

Im Bilde bewahrt. Trierer Architekturzeichnungen von J. A. Ramboux Führung durch die Kabinettausstellung mit Dr. Bernd Röder (€ 6,-*)

 

Samstag, 5. November, 15:00-18:00 Uhr

Kreise des Lebens Mandala-Workshop mit Sarasvati Devi (€ 25,-, Anmeldung per Email an: stadtmuseum@trier.de)

 

Sonntag, 6. November, 11:30 Uhr

Mit anderen Augen – Was Katzen, Maulwürfe und Chamäleons im Museum sehen Familienführung durch die Dauerausstellung (€ 1,-)

 

Dienstag, 8. November, 19:00 Uhr

Mosel, Mord und Museum Krimilesung mit Moni Reinsch (€ 6,-*)

 

Sonntag, 13. November, 11:30 Uhr

Tatort Kunstmarkt – Original oder Fälschung? Vortrag von Restaurator Dimitri Scher (€ 6,-)

 

Dienstag, 15. November, 19:00 Uhr

Stadtgeschichte im Stadtmuseum Führung mit Dr. Christiane Häslein (€ 6,- *)

 

Sonntag, 20. November, 11:30 Uhr

Herzklopfen. Der Liebe auf der Spur Literarischer Rundgang mit Frauke Birtsch (€ 9,-, Dauer: 90 Minuten)

 

Dienstag, 22. November, 19:00 Uhr

Denk-Mal! Führung zu Gedächtnistechniken mit Alexandra Orth (€ 6,-*)

 

Sonntag, 27. November, 11:30 Uhr

Neuer Schmuck aus Idar-Oberstein. Die Hochschule zu Gast im Stadtmuseum Eröffnung der Sonderausstellung (Eintritt frei)

 

Dienstag, 29. November, 19:00 Uhr

Neuer Schmuck aus Idar-Oberstein. Die Hochschule zu Gast im Stadtmuseum Künstlerführung durch die Sonderausstellung (€ 6,- *)

 

* Studierende haben zu allen Veranstaltungen von Dienstag bis Donnerstag freien Eintritt im Rahmen von DiMiDo.

 

Programm für Kinder und Familien

Jeden Freitag von 16:00 bis 17:30 Uhr

Die multibunte Kunstwerkstatt – Malen und Entdecken für Kinder aus Trier und der ganzen Welt.

Immer freitags treffen sich Kinder ab fünf Jahren im Stadtmuseum und lernen spielerisch künstlerische Techniken lernen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder unter fünf Jahren können auch in Begleitung eines Elternteils teilnehmen. Kinder aus geflüchteten und sozial benachteiligten Familien heißen wir bei freiem Eintritt herzlich willkommen.

Arabischsprachige Übersetzer begleiten die Veranstaltung.

Kosten: € 5,- pro Kind oder € 18,- für eine Viererkarte

 

Samstag, 12. November, 15:00 Uhr

Jugendclub. Thema: Drucktechnik

Kosten: € 5,- pro Termin oder € 25,- Jahresbeitrag

Lust auf Kunst? Davon hat Trier jede Menge zu bieten: Von antiker Kulturgeschichte bis zu jungen Gegenwartskünstlern. Der Jugendclub des Stadtmuseum Simeonstift trifft sich einmal im Monat, um quer durch die Jahrhunderte Kunst anzuschauen, zu diskutieren und selbst auszuprobieren. Im Juni dreht sich im alles um das Thema Drucktechnik. Zunächst zeigt Clubleiter Johannes Truong Beispiele aus dem Bestand des Museum, anschließend werden in der Museumswerkstatt eigene Drucke produziert. Los geht’s am Samstag, 12. November, um 15:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme an einem Einzeltermin kostet € 5,-, der Jahresbeitrag beträgt € 25,-. Geeignet für Jugendliche ab 11 Jahren.

 

1. Adventswoche

Wir bauen eine Lebkuchen-Stadt: Der Wettbewerb für Zuckerbäcker

Kreative Häuslebauer für unseren Lebkuchen-Wettbewerb gesucht: Wer gerne backt und kreative Bauideen sowie Spaß am Naschen hat, kann mit einem eigenen Lebkuchenhaus einen Beitrag zu unserer Mini-Stadt leisten. Mitmachen können Privatpersonen und Gruppen, auch Schulklassen sind herzlich eingeladen. Inspiration gibt es bei einer kostenlosen Führung zum Stadtmodell am Samstag, 12. November, um 14:00 Uhr.

Die Anleitung und das Rezept gibt es auf unserer Homepage museum-trier.de. Die Lebkuchenhäuser können in der ersten Adventswoche im Stadtmuseum abgegeben werden. Alle Einreichungen werden anschließend ausgestellt, die besten Beiträge gewinnen einen Preis.

 

Sonderausstellung

Neuer Schmuck aus Idar-Oberstein.

Die Hochschule zu Gast im Stadtmuseum Simeonstift

27. November bis 26. Februar 2016

Ausstellungsmotiv „Neuer Schmuck aus Idar-Oberstein“, Foto: Maximilian Schröder
Ausstellungsmotiv „Neuer Schmuck aus Idar-Oberstein“, Foto: Maximilian
Schröder

 

Accessoire, Statement, Verführung, Provokation, Wertgegenstand, Kunstobjekt – die Fachrichtung Edelstein und Schmuck aus Idar-Oberstein zeigt im Stadtmuseum Simeonstift Trier die unterschiedlichen Facetten von Schmuck. Von ersten Materialuntersuchungen über außergewöhnliche Kreationen bis hin zu Fotos, Videos und freikünstlerischen Objekten setzen sich Studierende, Absolventinnen und Absolventen mit dem Thema des Schmückens auseinander – klassisch, extravagant, experimentell, in unerwarteten Materialien und mit junger Ästhetik.

Neben Abschluss- und Semesterarbeiten aus den Jahren 2006 bis 2016 ist auch eine Kollektion zu sehen, die eigens für das Stadtmuseum entstanden ist. Im Projekt reMake reagierten die Studierenden mit zeitgenössischen Schmuckstücken, Objekten und Installationen auf historische Exponate aus der Sammlung des Museums. Während der Laufzeit der Ausstellung werden diese in der Dauerausstellung präsentiert.

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln