Suizidversuch in Kreisverwaltung Bitburg-Prüm

Mann übergießt sich mit Benzin und droht sich anzuzünden

Ein 35-jähriger Asylbegehrender aus Syrien hat sich in den Räumen der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm mit Benzin übergossen und damit gedroht, sich anzuzünden. Polizeibeamte konnten den Mann überwältigen.

Trier / Bitburg. Kurz vor 9.30 Uhr war der im Eifelkreis Bitburg-Prüm lebende Mann in Begleitung seines 7-jährigen Sohnes in der Kreisverwaltung erschienen. Offenbar aus Unzufriedenheit mit einer ausländerrechtlichen Entscheidung übergoss er sich im Beisein einer Mitarbeiterin der Behörde mit Benzin, das er in einem Kanister mitgebracht hatte. Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, saß der Mann in einem Wartebereich eines Flures und hielt ein Feuerzeug in der Hand. Den Beamten gelang es, den Mann zu überwältigen und das Kind in Sicherheit zu bringen. Es wurde niemand verletzt. Der 35-Jährige wurde festgenommen und in ärztliche Behandlung übergeben. Der 7-jährige Junge befindet sich in der Obhut der Kreisverwaltung.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln