SV Mehring punktet auch in Karbach

Remis im Aufsteigerduell

0:0 unentschieden hieß es am Sonntag Nachmittag nach dem Duell der beiden Rheinland-Aufsteiger FC Karbach und SV Mehring. Damit hat das Team von Trainer Frank Meeth im dritten Saisonspiel in der Fußball-Oberliga-Rheinland-Pfalz/Saar bereits den siebten Zähler verbuchen können und rangiert hinter den punktgleichen Teams von Borussia Neunkirchen und FSV Jägersburg auf dem fünften Platz.

Karbach/Mehring. „Vor dem Spiel wäre ich mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Hinterher bin ich es grundsätzlich auch noch. Leider haben wir aber aus der Überzahl ab der 60. Minute nichts gemacht“, bilanzierte Coach Meeth nach dem taktisch geprägten, hart umkämpften Match vor 413 Zuschauern auf dem Karbacher Quintinsberg.
In der 61. Minute hatte Johannes Göderz Gelb-Rot gesehen. Mehring offenbarte aber auch danach offensive Ungenauigkeiten und kam nur noch zu einer Chance durch Marc Willems. Auf der anderen Seite verfehlten die von Torsten Schmidt trainierten Gastgeber mit nur noch zehn Mann zwei Mal knapp das Ziel.
Auch die Anfangsphase war an Karbach gegangen, der FCK sorgte mit zwei Fernschüssen knapp das Ziel. Nach gut 20 Minuten fand Mehring besser in die Partie. Die größte Möglichkeit, das 0:1 zu markieren, hatte Johannes Diederich, dessen Schuss auf der Torlinie gerade noch von einem Abwehrbein der Vorderhunsrücker abgeblockt wurde.
Samstag, ab 15.30 Uhr hat es der SV Mehring nun in seinem zweiten Heimspiel der Saison mit dem noch punktlosen Regionalligaabsteiger SVN Zweibrücken zu tun. Das völlig umgekrempelte Team des insolventen Klubs aus der Westpfalz hat neben den null Punkten  2:12-Tore auf dem Konto. Frank Meeth war Zeuge des jüngsten 1:2 am Samstag gegen den SV Gonsenheim: „Die Niederlage ging in Ordnung, weil der Gegner noch sechs, sieben beste Chancen ausgelassen hatte. Trotzdem machen wir uns nichts vor: Das wird für uns das schwerste Spiel der Saison, weil jeder denkt, wir müssten dieses Spiel am besten auch noch klar gewinnen. Dabei hat auch Zweibrücken seine Qualitäten und es gilt, sie wie die anderen Mannschaften auch mit vollem Einsatz zu bekämpfen.“
Statistik:
Aufstellung SV Mehring:

 Philip Basquit, Kevin Heinz, André Petry, Andreas Hesslein, Johannes Diederich, Maximilian Meyer, Sebastian Schmitt, Alexander Klein, Marc Mees, Marc Willems (83. Albutrin Aliu), Matija Jankulica (57. Jan Brandscheid) –
Schiedsrichter: Fabian Schneider (Grafschaft) – Zuschauer: 413
Tore: Fehlanzeige
Gelb-Rot: Johannes Göderz (Karbach, 61.)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln