SV Mehring: „Wir wollten den Sieg einfach mehr“ – 2:0 gegen Neunkirchen

Fußball-Oberliga: Der SV Mehring feiert mit dem 2:0 gegen Borussia Neunkirchen den ersten Saisonsieg

Von Florian Schlecht

Erleichterung beim SV Mehring: Mit einem 2:0-Erfolg gegen Borussia Neunkirchen feierte der Fußball-Oberligist den ersten Saisonsieg, der vor allem der größeren Portion Arbeit im Vergleich zu einem lethargischen Gegner zuzuschreiben war. Trainer Dino Toppmöller lobte seine Spieler: „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute eine Riesenleistung abgerufen.“

2013-08-13_21.18.54 (1)

Der SV Mehring freute sich über den ersten Saisonsieg beim 2:0 gegen Neunkirchen.

Borussia Neunkirchen scheint für den SV Mehring immer mit einem Wendepunkt verbunden zu sein. Im März feierte Dino Toppmöller gegen den ehemaligen Bundesligisten sein Debüt als Trainer, siegte mit dem abstiegsbedrohten Verein aus dem Dorf mit 2:0 und legte danach eine starke Serie zum Klassenerhalt hin. Und die Ausgangsposition am Dienstag sah Mehring erneut unter Zugzwang, nachdem von den drei Saisonspielen im Vorfeld noch keines gewonnen wurde. Doch wieder gelang dem Fußball-Oberligisten gegen den Traditionsverein ein Befreiungsschlag – und erneut mit 2:0. Als Christoph Eifel in der Nachspielzeit einen Strafstoß zur Entscheidung verwandelte und direkt danach vor 423 Zuschauern der Abpfiff ertönte, lagen sich die Spieler glücklich in den Armen.

„Ich kann meiner Mannschaft nur ein Riesenkompliment machen“, strahlte Toppmöller bei der Pressekonferenz über beide Ohren. „Sie hat von der ersten bis zur letzten Minute eine starke Leistung geboten.“ Dabei waren die Voraussetzungen für sein Team alles andere als einfach, was jedoch vor dem kleinen Krisenduell für das bislang ebenfalls sieglose Neunkirchen galt. Doch auch Mehring hatte noch kein Spiel gewonnen, zuletzt in Wiesbach eine enttäuschende Vorstellung geboten und obendrein seine komplette Achse verloren. Denn Innenverteidiger Isaac Ageman, Abräumer Domenik Kohl, Regisseur Sebastian Ting und Sturmtank Dino Toppmöller fehlten. „Keine einfache Situation“, gestand der Spielertrainer hinterher.

„Man hat gespürt, dass wir den Sieg mehr wollten“

Seine Mannschaft machte die Nackenschläge durch eine große Portion an Fleiß wett. Es war kein Fußballfest, das Mehring in einem Spiel mit vielen Fehlpässen bot, aber verbissenes Handwerk, bei dem kein Zweikampf verloren gegeben wurde und so einem lethargischen, harmlosen Gegner zugesetzt wurde. Bereits von Beginn waren die Platzherren das überlegene Team, auch wenn es an großen Chancen mangelte. Sven Kohlei, der auf dem linken Flügel eine starke Leistung zeigte, fehlte nach einem Doppelpass mit Tommy Toppmöller die Kraft hinter dem Schuss. Sein Versuch war für Sebastian Flauss kein Problem (34.). Mehr strecken musste sich der Gästekeeper da schon bei einem 20-Meter-Hammer von Xavier Alsina Fonts, der nach einem durchgetrudelten Eckball trocken abzog (43.).

„Man hat schon in der ersten Halbzeit gespürt, dass wir den Sieg mehr wollten“, so Toppmöller. Neunkirchen kam hingegen nur durch Fehler im Mehringer Aufbauspiel zu Gelegenheiten. Doch auf Philipp Basquit war Verlass, der Torwart vereitelte die beste Szene des Gegners, als er eine Abnahme von Abduhl Kizmaz über die Latte lenkte (48.).

Belohnt wurde das Engagement der Platzherren erstmals in der 71. Minute: Sven Kohlei landete einen Geniestreich mit einem Freistoß, der ans Lattenkreuz knallte, beim Abpraller stand Carsten Cordier förmlich in der Luft und drückte das Leder mit dem Kopf zum 1:0 über die Linie. In der Schlussphase war Mehring dann über Konter gefährlich, nachdem Basquit einen Kopfball von Nazif Hajdarovic noch am Pfosten vorbei lenken konnte (76.). Der eingewechselte Marc Willems zögerte vor dem Tor zu lange und scheiterte mit seiner Gelegenheit an Flauss (83.), der in der Nachspielzeit dann den durchgestarteten Simon Monzel im Strafraum legte. Christoph Eifel, der die Kapitänsbinde trug, verwandelte sicher und stellte den ersten Saisonsieg unter den Augen von Trainer-Papa Klaus Toppmöller sicher.

„Wir haben einfach eine geile Truppe, in der jeder mitzieht. Die Spieler, die von der Bank kamen, haben ihre Sache richtig gut gemacht. Wir haben von Anfang an Gas gegeben, schönen Fußball geboten und uns Chancen rausgespielt. Ich hoffe, dass es so in den nächsten Wochen weitergeht“, freute sich Eifel darüber, dass Neunkirchen wieder einmal der Wendepunkt für den SV Mehring in der Oberliga war.

Der FSV Salmrohr gewann mit 3:0 beim TuS Mechtersheim. Hier geht es zum Bericht.

Statistik

SV Mehring – Borussia Neunkirchen 2:0 (0:0)

Mehring: Basquit – Diederich, Hesslein, Cordier, Eifel – Meyer, Kön – Alsina Fonts (58. Monzel), Kohlei – T. Toppmöller (85. Weinberg), Fleck (69. Willems).

Tore: 1:0 Cordier (71.), 2:0 Eifel (90., Foulelfmeter).

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. fan10 sagt:

    super jungs-es war kein gutes spiel aber die drei punkte sind auf mehringer seite.eine hervorragende Leistung von neuzugang Carsten cordier.auch alle anderen spieler muss ich ein großes lob aussprechen.weiter so ,es macht spass für die fans euch zu zuschauen.

  2. Mehringer sagt:

    Vielen dank für diese super Leistung Jungs !
    Gestern Abend hat eine sehr junge Mannschaft auf dem Platz gestanden und man hat von Anfang an gemerkt wie aufopferungsvoll die Truppe gekämpft und auch phasenweise guten Fussball gespielt hat. Das macht Lust auf mehr!

    Herr Ernst Wilhelmi und Dirk Jacobs von der Eintracht haben sich das Spiel ebenfalls angeguckt. Vielleicht sollte man sich dort mal von uns eine Scheibe abschreiben und nicht auf ältere auswärtige Spieler setzen, sondern auch auf die eigene Jugend wie bei uns (Kohl, Köhn,
    Diederich, Eifel etc.)

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln