Tefftival – Tubadiesel und die Nells Park Rangers

Ein Blick auf die Bands!

Am 23. Dezember geht dieses Jahr zum bereits fünften Mal dass Tefftival in der TUFA über die Bühne (wir berichteten). Für alle Unentschlossenen liefern wir euch einen kleinen Überblick über die teilnehmenden Bands! Es lohnt sich!

TefftivalTubadiesel

Rock-, Punk- und Popklassiker… gespielt in neuer und ungewohnter Weise mit dem ungewöhnlichen Instrumentarium Tuba, Akkordeon, Gitarre und Schlagzeug. Das Quartett macht vor nichts Halt.

Aus Altbekanntem wird Ska und Reggae gepaart mit deftigen Alpenrockbeats oder Polka. Eigene Lieder oder russische Volksweisen werden ebenfalls mit eingestreut. Alle Rhythmen sind vertreten… nur nicht die, die man zu hören erwartet. Party, Tanz und gute Laune garantiert!

Schlagzeuger Markus Schuh ist voll des Lobes zum Konzept des Tefftivals: Am Tefftival finde ich gut, dass es ein Wiedertreffen von vielen Musikern ist, die vor langer Zeit in Trier aktiv waren. Das Ganze hat dadurch den Charakter eines Klassentreffens. Auch finde ich sehr gut, dass sich das Festival so langsam weg von den Altbands hin zu neuen aktuellen Bands entwickelt, also praktisch eine Leistungsschau der „Newcomerbands“ in Trier ist. Was Party, Pubikum und Qualität anbelangt, so denke ich, ist es an diesem Tag die beste Wahl, die man treffen kann, um auszugehen.“

Homepage: tubadiesel.de

Facebook: www.facebook.com/Tubadiesel/

Reinhören bei Soundcloud: https://soundcloud.com/tubadiesel

—————————————————————————————————————————

TefftivalNells Park Rangers

Die Nells Park Rangers packen nach langer Ruhepause nochmal ihren erdigen Rock aus, um die TUFA zum Kochen zu bringen. Für DJ Axel Schweiss ist die Reunion für das Tefftival Ehrensache: Warum Tefftival? Weil es schon im fünften Jahr Kultcharakter hat und Teff, dem zu Ehren das Festival ins Leben gerufen wurde, ein herzallerliebster Mensch und Musiker war. Da macht man sich schon mal die Mühe und trommelt nach 27 Jahren die alte Crew zusammen. Zwar spielen wir nicht komplett in der Original-Besetzung, aber frisches Blut hat noch keinem geschadet (fragt mal Keith Richards). Wir spielen teils eigene Songs und teils Klassiker, die uns früher inspiriert haben. Wir freuen uns auf das Tefftival, weil wir auch viele liebe Kollegen treffen werden.

Die Nells Park Rangers waren in der Region bekannt lange bevor es Full HD und verwackelte Smartphone-Konzerte auf Youtube gab. Trotzdem gibt’s einen dafür umso kultigeren Live-Auftritt aus dem Exhaus von 1989 bei Youtube zu bewundern – ein Stück regionale Rock-Geschichte!

Nicht verpassen: Am Mittwoch gibt es einen Blick auf die restlichen Bands!

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln