Saisonvorschau Teil 3: Waldhof, Lautern, Worms und Pirmasens

Artikelserie zur Regionalliga Südwest

In einer kleinen Serie blickt 5vier auf die neue Saison der Regionalliga Südwest…

Trier. Am Wochenende des 5./6. August beginnt in der Regionalliga Südwest die neue Saison für Eintracht Trier. Trotz oder gerade wegen der EM kommt einem die Sommerpause dieses Jahr recht lang vor. Die verbleibenden zwei Wochen werden wir daher dazu nutzen, Euch auf den neuesten Stand zu bringen, was sich in der Regionalliga Südwest und bei Eintracht Trier getan hat. Heute in der Saisonvorschau: Was gibt es Neues bei Waldhof Mannheim, Lautern, Worms und Pirmasens.

Umbruch im Waldhof

Mit 73 Punkten wurde Waldhof Mannheim bei nur fünf Niederlagen und 19 Gegentoren vergangenes Jahr Meister der Regionalliga Südwest, scheiterte aber in der Relegation. Es folgte der überraschende Abgang von Erfolgstrainer Kenan Kocak zum SV Sandhausen und das Karriereende des ehemaligen Nationalspielers Hanno Balitsch. Auch Michael Fink, der Spieler und Co-Trainer zugleich war, stand im Sommer auf der Kippe. Zumindest das scheint sich aber erledigt zu haben und mit dem früheren Sandhauser Coach Gerd Dais, steht 2016/17 ein sehr guter und erfahrener Trainer an der Seitenlinie. Probleme bereitet noch ein wenig der Kader: Mit Ederson Tormena ist Verstärkung für das defensive Mittelfeld gekommen, es fehlt aber noch an Qualität auf der Torhüterposition. Sieben Gegentreffer setzte es zuletzt gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig im Test. Dennoch sollte Waldhof Mannheim nicht unterschätzt werden.

Was passiert in Lautern?

Bei der zweiten Mannschaft des FCK hängt naturgemäß Vieles von der Entwicklung der Profi-Mannschaft ab. Einige Talente hat der neue Trainer Hans-Werner Moser in der Truppe, die sicherlich zwischen erster und zweiter Mannschaft hin und her pendeln werden. Konstanz ist da schwer reinzubringen, dennoch ist die Zweite des FCK in der Vergangenheit immer in der oberen Tabellenhälfte zu finden gewesen. Mit Pick (Schalke 04), Sarr (Mönchengladbach) und Kühlwetter (1. FC Köln) kommen drei Talente von außen. Jan-Lucas Dorow dagegen ging nach Worms.

Worms: Das doppelte T-Problem

Wormatia Warms castet im Moment verschiedene Torhüter, wie bei Waldhof Mannheim hat auch die Truppe von Trainer Steven Jones hier noch Bedarf. Der Trainer selbst steckt im Moment im Prüfungsstress auf dem Weg zur Trainer-Lizenz: Eine Doppelbelastung, die auch nach hinten losgehen kann. Der Saisonstart wird darüber entscheiden, ob die Wormatia am Ende wieder im gesicherten Mittelfeld abschließen wird oder doch den Blick nach unten richten muss.

Pirmasens‘ Überlebensversicherung

Der FK Pirmasens war in den vergangenen zwei Spielzeiten im hohen Maße von der Leistung seines Star-Stürmers Benjamin Auer (35) abhängig. Der gebürtige Landauer ist mit seiner vergleichsweise gr0ßen Bundesligaerfahrung (u.a. für Borussia Mönchengladbach, Mainz 05 und den VfL Bochum aktiv gewesen) einer den Ton angibt in der Truppe der Schuhstädter. Neben Benjamin Auer blieben auch die torgefährlichen Mittelfeldspieler Bürger, Freyer und Grimm an Bord – sie sollen gemeinsam für die nötigen Tore zum Klassenerhalt sorgen. Für das Tore verhindern wurde Salif Cisse als Stabilisator im defensiven Mittelfeld geholt, der sich seinen Platz im Team mit guten Leistungen in der Vorbereitung erkämpft hat. Im Vorbereitungsspiel gegen Zweitligist 1. FC Kaiserslautern konnte der FK Pirmasens daher auch lange die Null halten (Anm.: Letztlich ging das Testspiel dennoch deutlich verloren).

 

In den folgenden Teilen blicken wir auf weitere Konkurrenten der Eintracht, den SVE selbst sowie die bisherige Form in der Vorbereitung. Im ersten Teil haben wir schon auf TuS Koblenz, den 1. FC Saarbrücken, Astoria Walldorf und Kickers Offenbach geschaut. Der TSV Steinbach, der FC Nöttingen und der FC Homburg 08 waren im zweiten Teil unserer Saisonvorschau dran.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln