Tipp für Ostersonntag

Stadtmuseum Simeonstift

Wer noch nicht weiß, was er Ostersonntag unternehmen soll, für den haben wir hier einen Vorschlag. Denn am 27. März, Ostersonntag, findet um 11:30 Uhr im Stadtmuseum Simeonstift eine Führung mit Julia Niewind über Religionsgemeinschaften und Heilige statt.

Trier. Wie kaum eine andere Stadt vergleichbarer Größe ist Trier von der Kirche geprägt. Die Reihe der Bischöfe ist seit dem 3. Jahrhundert ungebrochen, der Trierer Dom, die älteste Kirche Deutschlands, eine der Welterbestätten der UNESCO. Am Ostersonntag, 27. März, um 11:30 Uhr erläutert die Kunsthistorikerin Julia Niewind in einer Führung die Bedeutung, die die katholische Kirche für Trier hatte und bis heute hat, rückt aber auch andere Religionsgemeinschaft und ihre Einflüsse auf das Trierer Stadtgeschehen in den Blick. Der Rundgang dauert ungefähr eine Stunde und kostet 6,- €.

Abbildung: Abbildung: Friedrich Anton Wyttenbach, Westportal der Liebfrauenkirche, Ölgemälde, 1835. © Stadtmuseum Simeonstift Trier

Öffnungszeiten über die Osterfeiertage: täglich, auch Ostermontag, von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln