Trier: Brand eines Dachstuhles

Zu einem Dachstuhlbrand in Trier, Am Kiewelsberg, rückte die Feuerwehr am Donnerstag, 9. Mai, gegen 20.30 Uhr aus. Verletzt wurde niemand. Es entstand hoher Sachschaden.

Ein Nachbar hatte zuvor starke Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss der rechten Hälfte eines Doppelhauses gemeldet und die Feuerwehr verständigt. Der größte Teil des Dachstuhles wurde durch den Brand zerstört.

In der rechten Doppelhaushälfte leben drei Personen. Alle drei konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Auch die fünfköpfige Familie der linken Doppelhaushälfte brachte sich in Sicherheit. Zunächst durch Rettungskräfte betreut, stellte sich schnell heraus, dass niemand verletzt worden war.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte der Brand in einem Badezimmer der 2. Etage ausgebrochen sein und sich dann auf den Dachstuhl ausgebreitet haben. Brandursächlich könnte ein technischer Defekt sein.

Brandermittler der Kriminalpolizei Trier ermitteln diesbezüglich vor Ort.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Trier, die Löschzüge Mitte und Olewig, der Rettungsdienst und die Polizei.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln