Trier: Bundespolizei stoppt Dieb einer Karl-Marx-Figur

In der Nacht auf Dienstag, 7. Mai, staunten die Beamten der Bundespolizei Trier nicht schlecht als ihnen an der Kaiser-Wilhelm-Brücke ein junger Mann begegnete, der eine rote Karl-Marx-Figur über seiner Schulter trug.

Der 24-jährige Mann wurde durch die Streife gestoppt. Es stellte sich heraus, dass er die Figur, im Wert von 300 Euro, zuvor von einer Kunstausstellung im Bereich der Porta Nigra entwendet hatte. Der alkoholisierte Mann gab gegenüber der Streife an, dass er mit der Figur sein Wohnzimmer dekorieren wollte. Die Karl-Marx-Figur wurde durch die Polizeiinspektion Trier unbeschädigt an ihren Platz zurückgebracht. Gegen den Mann wurde durch die Polizei Trier ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln