Nachrichten: Polizeieinsatz bei Kreisligaspiel in Trier-Euren

Die Polizei Trier teilte mit: Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es gestern Nachmittag auf der Sportanlage in Trier-Euren. Nachdem der Schiedsrichter ein Spiel der Kreisklasse hatte abbrechen müssen, kam es zu tumultartigen Situationen auf dem Spielfeld.

Spieler, Zuschauer und Verantwortliche der Heimmannschaft gerieten in Streit wegen einer vorangegangenen Unsportlichkeit auf dem Platz. Zuvor soll ein 20-jähriger Spieler der Heimmannschaft einen 19-jährigen Gegenspieler ohne Bezug zum Spiel durch einen Fußtritt in den Unterleib verletzt haben. Hierdurch kam es zu einem Gerangel zwischen Personen aus dem Umfeld der Heimmannschaft. Der Schiedsrichter brach das Spiel wegen der Aggressionen in der 65. Spielminute ab und flüchtete sich mit den Spielern der Gästemannschaft in die Umkleiden.

Durch den Einsatz der Polizeiinspektion Trier wurden weitere Auseinandersetzungen verhindert. Durch den Fußtritt wurde der 19-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Ferner ermittelt die PI Trier gegen einen Zuschauer, welcher den Schiedsrichter beleidigt haben soll.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen. Tel.: 0651/9779-3200

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln