Feyen: Erfolgreiche Vermisstensuche dank Einsatz eines Polizeihubschraubers

Am Samstag, 18. Januar wurde durch die Polizeiinspektion Trier, im Rahmen der Suche nach einem vermissten 61-jährigen Mann im Mattheiser Wald, südlich des Stadtteiles Trier-Feyen, ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Gegen 13.40 Uhr gelang es der Polizeihubschrauberbesatzung, die gesuchte Person in einem nur schwer einzusehenden Waldstück im abgesuchten Bereich zu entdecken.

Zur Bergung und Erstversorgung der unterkühlten, ansonsten nicht mehr wegefähigen Person wurden im Anschluss der Notarzt im Rettungshubschrauber „Christoph 10“ sowie ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier und eine Funkstreife der Polizeiinspektion Trier eingesetzt.

Nach Erstversorgung wurde der Mann in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert, er befindet sich nicht mehr in akuter Lebensgefahr.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln