Trier: Flüchtender Rollerfahrer

Am frühen Samstagmorgen, gegen 7 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung der PI Trier auf einen Rollerfahrer aufmerksam, der sich einer Kontrolle durch Flucht entzog.

Die Fahrt, die teilweise halsbrecherisch erfolgte, führte von der Luxemburger Straße in Richtung Südallee. Mit vereinten Kräften konnte der Roller in Höhe Moselufer/Südallee, gestoppt werden. Zuvor fuhr der Rollerfahrer noch auf zwei Polizeibeamte zu, die zur Seite springen mussten. Hierbei wurde auch ein Streifenwagen leicht beschädigt. Der Rollerfahrer kam zu Fall und konnte nach Flucht zu Fuß festgenommen werden.

Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des Rollers ohne Versicherungsschutz u. ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Des Weiteren stimmte das Kennzeichen nicht mit dem Roller überein. Zudem wurde festgestellt, dass er drogenbeeinflusst das Fahrzeug geführt hat. Er erfolgte eine Blutentnahme. Der Rollerfahrer selbst wurde leicht verletzt und nach Anzeigenaufnahme auf freien Fuß gesetzt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln