Trier Galerie – an Heiligabend eine schöne Überraschung im Krankenhaus

Die Trier Galerie in der Trierer Innenstadt

Während der gesamten Adventszeit gibt es in der TRIER GALERIE jeden Tag Aktionen, bei denen ganz besonders die kleinen Besucher auf ihre Kosten kommen. Center Manager Christoph Höptner: „Wir wollen aber nicht nur den Kindern, die unser Center besuchen eine Freude bereiten, sondern auch den Kindern, die den Heiligabend leider nicht zu Hause verbringen können“.

Daher veranstaltet die TRIER GALERIE an den vier Adventssamstagen einen Foto- Point, bei dem sich die Besucher mit dem Weihnachtsmann und seinen Engeln fotografieren lassen können. Für ein kleines Entgelt kann das Foto später mit nach Hause genommen werden. Die gesamten Einnahmen aus dieser Foto-Aktion werden der Kinderstation des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen gespendet und am heiligen Abend dem Chefarzt der Station Prof. Dr. Wolfgang Rauh offiziell überreicht.

Die Geschäftsführung der KOPRIAN iQ Management GmbH, die mit dem Centermanagement der TRIER GALERIE beauftragt ist, unterstützt dies mit einer zusätzlichen Spende in Höhe von 5.000 Euro. Bei diesem Besuch im Krankenhaus werden Center Manager Christoph Höptner als „Der Mann in Rot“ und Centersekretärin Judith Hofer als Weihnachtsengel die Kinderkrebsstation, die Neu- und Frühgeborenenstation, die Kinderchirurgie und die Kindernotfallaufnahme besuchen und den kleinen Patienten, deren Eltern, den Ärzten sowie den Krankenschwestern und -pflegern mit Geschenken aus den Shops der TRIER GALERIE eine kleine Freude bereiten.

Prof. Dr. Rauh freut sich über die Idee der TRIER GALERIE. „Ich finde es klasse, dass die Menschen in der TRIER GALERIE an so einem Tag auch an die Menschen denken, die nicht zu ihnen kommen können“. Der Chefarzt ist gleichzeitig auch Gründer der Villa Kunterbunt, ein Zentrum für schwerkranke Kinder und deren Familien. „Die Kinderkrebsstation im Mutterhaus und die Villa Kunterbunt sind auf Spenden angewiesen. Nur mit finanzieller Unterstützung durch Spenden kann eine optimale Versorgung der Kinder und ihrer Angehörigen gewährleistet werden. Deswegen freue ich mich ganz besonders über diese Aktion und die großzügige Spende der TRIER GALERIE“.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln