Trier: Großeinsatz der Polizei nach Ruhestörung

Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es heute, gegen 02.30 Uhr, in der Trierer Alkuinstraße. Anwohner hatten sich gegen 02.00 Uhr bei der Polizeiinspektion Trier über lang anhaltenden, ruhestörenden Lärm zur Nachtzeit, ausgehend von einer privaten Feier beschwert.

Der eingesetzten Streife gelang es zunächst nicht, die Gäste der Veranstaltung zur Einhaltung der Nachtruhe zu bewegen. Der Gastgeber zeigte sich völlig uneinsichtig und sah sich außerstande, die anwesenden 30-40 Gäste zur Ruhe anzuhalten. In der Folge kam es dann zu tumultartigen Szenen auf der Straße vor dem Gebäude. Polizeibeamte wurden tätlich angegriffen und beleidigt. Durch die Anforderung von Verstärkungskräften gelang es, die Situation unter Kontrolle zu bringen. 5 stark alkoholisierte Störer mussten zur Verhinderung weiterer strafbarer Handlungen in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Den restlichen Partygästen wurde ein Platzverweis erteilt, die Veranstaltung beendet. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren u. a. wegen des Verdachts der Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Im Einsatz waren Kräfte der Polizei Trier, der Polizei Schweich und der Bundespolizei Trier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln