Trier hat neuen Hauptkommissar

Harald Lahr

Der Komissar geht um. Um genauer zu sein der neue Hauptkommissar der Trierer Innenstadt. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte uns am heutigen Morgen.

Trier. Nachdem die bisherige Wachenleiterin der Polizeiwache Trier Innenstadt zum Januar 2016 zur stellvertretenden Dienststellenleiterin der Polizeiinspektion Trier ernannt wurde, hat die Polizeiwache Trier ebenfalls seit Januar 2016 mit Polizeihauptkommissar Harald Lahr einen neuen Chef.

HauptkommissarText

v.l.n.r.: Polizeipräsident Lothar Schömann, Polizeihauptkommissar Harald Lahr, Polizeihauptkommissarin Sigrid Herz und Leiter der Polizeidirektion Trier, Polizeidirektor Norbert Hausen.

Harald Lahr ist 45 Jahre alt und gehört seit 1988 der Polizei an. Nach seiner Ausbildung wurde er zunächst als Gruppen- und Rechnungsführer eingesetzt. 2001 wechselte er in den Wechselschichtdienst zur Polizei nach Andernach und anschließend nach Koblenz. Seit 2006 ist der der in Trassem wohnende Polizeibeamte Angehöriger des Polizeipräsidiums Trier, wo er verschiedene Aufgaben übernommen hat. Von 2012 bis 2015 leitete er den Ermittlungsdienst und die Koordinierung von Einsätzen bei der Polizeiinspektion Trier. Seit 2016 ist Polizeihauptkommissar Lahr nun als Leiter der Polizeiwache Innenstadt tätig.

Abgelöst hat Harald Lahr Polizeihauptkommissarin Sigrid Herz, die die Wache seit 2010 geleitet hatte. Frau Herz übernahm zum Januar die stellvertretende Leitung der Polizeiinspektion in Trier. Nach ihrer Ausbildung, die im Juni 1987 begann, war Sigrid Herz in verschiedenen Kommissariaten bei der Kriminalpolizei eingesetzt, u.a. als stellvertretende Leiterin des Fachkommissariates gegen Betäubungsmittelkriminalität.

Polizeipräsident Lothar Schömann wünschte Sigrid Herz und Harald Lahr Erfolg und Freude in ihren neuen Funktionen.

Fotoquelle: Presseportal

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln