Trier-Innenstadt: Zwei Raubüberfälle am Wochenende

Am letzten Wochenende ereigneten sich in der Trierer Innenstadt zwei Raubüberfälle, bei denen teilweise Bargeld und ein Mobiltelefon entwendet wurden. Beide Geschädigte wurden verletzt. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht, ist noch unklar.

Am Freitagabend, 29. November, wurde ein 16-jähriges Mädchen gegen 20 Uhr in der Merianstraße von zwei Männern angesprochen und zunächst beleidigt. Als die 16-Jährige der Aufforderung der beiden Täter, ihnen ihre Kopfhörer auszuhändigen, nicht nachkam, schlugen und traten beide auf sie ein. Da sich das Mädchen wehrte, flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung der Berufsbildenden Schulen. Die 16-Jährige erlitt erhebliche Verletzung im Gesicht.

  • Einer der Täter, der ca. 1,70 Meter groß war, trug eine weiße Bench-Jacke und Schuhe der Marke Nike Airmax. Er hatte kurzes blondes Haar.
  • Der zweite Täter war ca. 1,80 Meter groß und hatte dunkles Haar.

Am frühen Samstagmorgen, 30. November, griff eine etwa sechsköpfige Gruppe aus Männern einen 19-Jährigen gegen 04.40 Uhr in der Langstraße an und raubten ein Mobiltelefon, iPhone 4S, sowie Bargeld und diverse Dokumente aus seiner Hosentasche.

Zunächst hatte einer der Täter den 19-Jährigen von hinten angegriffen und dann zu Boden gedrückt, während man ihm die genannten Wertgegenstände aus der Hosentasche zog. Anschließend sei der Geschädigte von dem ersten Angreifer gegen den Kopf getreten worden. Die Täter haben sich in einer dem Opfer nicht bekannten Sprache unterhalten.

  • Der Haupttäter soll ca. 19 bis 20 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und schlank gewesen sein. Er habe braunes kurzes Haar und dunkle Haut. Bekleidet gewesen sei er mit einer dunklen Winterjacke und einem Schal. Er trug silberfarbene Ohrringe.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden Vorfällen geben können, sich zu melden – Telefon: 0651-20157525

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln