Trier-Innenstadt: Jugendliche Schlägerbande unterwegs

Ein junger Mann wurde am Samstagabend, 23. November, in der Fleischstraße brutal zusammengeschlagen.

Gegen 23.45 Uhr wurde er von einer fünfköpfigen Gruppe tätlich angegriffen. Aufgrund der Verletzungen musste der junge Mann in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die fünf überwiegend jugendlichen Tätern kurze Zeit später festgestellt und überprüft werden.

Wie erst wenige Tage später bekannt wurde, kommt diese Bande vermutlich auch für eine weitere unmittelbar zuvor im Bereich der Bushaltestelle Porta Nigra begangene Körperverletzung in Betracht. Auch hier schlugen und traten die Täter auf einen jungen Mann ein. Erst als ein Busfahrer und weitere Zeugen vehement einschritten, ließen sie von ihrem Opfer ab. Drei Täter waren auffallend mit hellen Hosen und schwarzen Oberteilen bekleidet, bei zwei Tätern handelte es sich um dunkelhäutige Personen. Da dieser Vorfall an der Porta Nigra polizeilich nicht gemeldet wurde, sucht die Polizei dringend Zeugen und insbesondere das Opfer.

Hinweise an Polizei Trier, Tel. 0651/9779-3200.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln