Trier: Motorrollerfahrer entzieht sich Verkehrskontrolle

Am Dienstag, 25. Februar, sollte gegen 00.20 Uhr der Fahrer eines Motorrollers auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer flüchtete jedoch, verfolgt von einer Streife der Polizeiinspektion Trier.

Die Verfolgung, an der sich mittlerweile weitere Streifenwagen beteiligten, führte durch verschiedene Straßen im westlichen Stadtbereich. Nachdem der Rollerfahrer wieder die Moselseite gewechselt hatte, konnte er mit Unterstützung einer Streife der Bundespolizei auf dem Moselradweg gestoppt werden, wo er zu Fuß weiter flüchtete, letztendlich jedoch eingeholt und festgenommen wurde.

Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 21-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei ihm konnten zudem Drogen sichergestellt werden. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun Strafverfahren.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln