Trier-Nord: Mehrere Auto-Aufbrüche in einer Nacht

Zeugen gesucht

Auf Navigationsgeräte hatten unbekannte Täter abgesehen, die in der Nacht zum vergangenen Freitag gleich sieben Fahrzeuge aufbrachen.

An den auf dem Firmengelände eines Autohauses in Trier-Nord abgestellten Pkw – ein Kundenfahrzeug, zwei Gebrauchtwagen und vier Neufahrzeuge – entstand hoher Sachschaden. Entwendet wurden hochwertige Navigationsgeräte „RNS 510“. Der Schaden pro Fahrzeug wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Tatzeit liegt zwischen 17 Uhr am Nachmittag und 8 Uhr am Freitagmorgen, 7. Februar.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die in diesem Zeitraum im Bereich der Loebstraße in Trier-Nord verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, sich beim Kriminaldauerdienst unter Telefon 0651/9779-2290 zu melden.

+++++

 Maximinstraße: Auto aufgebrochen

Ebenfalls aufgebrochen wurde am Samstag, 8. Februar ein in der Maximinstraße in Trier abgestellter Pkw Suzuki Alto.

Hier schlug eine Unbekannter zwischen 11.30 Uhr und 14 Uhr eine Scheibe auf der Beifahrerseite ein und entwendete aus einer auf dem Beifahrersitz abgelegte Handtasche ein iPod und eine Geldbörse mit Inhalt. Der entstandene Schaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Auch hier bitte die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0651/9779-2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln