Trier: Sieben Einbrüche am Wochenende

Zu gleich sieben Einbrüchen – meist in Gastronomiebetrieben – wurde die Polizei am Pfingstwochenende, 18. bis 20. Mai, in der Trierer Innenstadt gerufen. Teilweise blieb es bei Versuchen.

Bisher unbekannte Täter hatten es am letzten Wochenende auf Gaststättenbetriebe und andere Firmen in der Trierer Innenstadt abgesehen. Insgesamt sieben Mal schlugen sie zu. In vier Fällen blieb es bei Versuchen. Betroffen waren zwei Gaststätten in der Johannisstraße, weiterhin Gaststätten in der Jüdemerstraße, Karl-Marx-Straße und Fleischstraße sowie eine Metallbaufirma in der Karl-Marx-Straße und ein Atelier in der Jüdemerstraße.

In drei Fällen entwendeten die Unbekannten Bargeld in bisher unbekannter Höhe. In den anderen Fällen gelang es den Tätern nicht, in die Gebäude einzubrechen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Tatzusammenhang zwischen den Einbrüchen kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Sachverhalten geben können, sich mit der Kriminalpolizei in Trier in Verbindung zu setzen: 0651/9779-2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln