Trier: Verkehrsunfall auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke mit vier beteiligten Fahrzeugen

Am Donnerstag, gegen 14:15 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke in Trier.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei mussten mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten als ein 20-Jähriger aus dem Kreisgebiet Trier-Saarburg von hinten auf die Fahrzeugschlange auffuhr. Hierbei wurden die bereits stehenden PKW ineinander geschoben. Ein 61-Jähriger aus dem Kreis Trier-Saarburg wurde leicht verletzt durch einen Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 7500 Euro.

Die Kaiser-Wilhelm-Brücke war zeitweise nur einspurig befahrbar; die Polizei regelte den Verkehr. Zu größeren Beeinträchtigungen des Verkehrs kam es nicht.

Die Polizei Trier bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer 0651/9779-3200

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln