Trier: Verkehrsunfallflucht am Verteilerkreis Nord – Zeugen gesucht

Gleich zwei Fahrzeuge beschädigte ein bisher unbekannter Fahrer eines schwarzen Audi A6-Kombi am Samstagnachmittag, gegen 19:00 Uhr, am Verteilerkreis Trier-Nord.

Meldung Polizei

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr der Audi mit hoher Geschwindigkeit im Verteiler Nord in Richtung des Autobahnzubringers zur BAB 602. Hierbei beschädigte er zunächst im Vorbeifahren einen weiteren schwarzen Audi. Der 65-jährige Fahrer konnte dem schnell Vorbeifahrenden nicht mehr ausweichen. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4000 Euro.

Der Audi setzte seine Fahrt trotz des Zusammenstoßes unbeirrt fort. Wenige Meter später kam es zu einem Beinahezusammenstoß mit einem weiteren, der Polizei bisher nicht bekannten Fahrzeug.

Auf dem Zubringer zur Autobahn überholte der Audi auf dem einspurigen Teil einen Renault Scenic und stieß ebenfalls im Vorbeifahren mit diesem zusammen.

Hier entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Der Fahrer des Audi entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Autobahn, ohne sich um die Unfallschäden zu kümmern.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizeiinspektion Trier bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer 0651/9779-3200.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln