Maarstraße: Verkehrsunfallflucht – Unfallflüchtiger versucht den Schaden selbst zu beheben

Am Montagmorgen entdeckte ein Fahrzeughalter an seinem PKW einen Sachschaden, der vermutlich von einem anderen Fahrzeug verursacht worden war. An den Kratzern fand er rote Farbspuren, die darauf hindeuten, dass jemand versucht hat, den entstandenen Schaden zu beheben.

Ein Anwohner der Maarstraße stellte seinen PKW am 07. März, gegen 10:00 Uhr, in der Nähe des Wohnanwesens ab.

Als der Fahrzeughalter am Montagmorgen sein Fahrzeug aufsuchte, stellte er fest, dass dieses augenscheinlich durch ein fremdes Fahrzeug beschädigt wurde. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer möglicherweise beim Ein- oder Ausparken gegen das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug des Geschädigten. Anschließend entfernte er sich zunächst unerkannt, ohne sich um die Folgen des Schadens zu kümmern. An dem roten VW Golf entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 €.

Kurios in dem Zusammenhang ist, dass den Unfallverursacher offensichtlich das schlechte Gewissen plagte und er, oder eine von ihm beauftragte Person, die entstandenen tiefen Kratzer am Golf mit einer roten Farbe versuchte selbst zu lackieren oder zu verdecken.

Zeugenhinweise werden erbeten von Polizeiinspektion Trier unter der Nummer 0651/9779-3200.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln