Trier zurück im Mittelalter

Großer Markt im Palastgarten

Das Mittelalter ist zwar schon seit ein paar Jahrhunderten vorbei, viele Menschen setzen sich jedoch nach wie vor mit großen Engagement für die Bewahrung des Brauchtums dieser Zeit ein. Das Ergebnis dieser harten Arbeit ist unter Anderem am Wochenende bei den Trierer Mittelaltertagen im Palastgarten zu bewundern. Das Interesse am Mittelalter ist auch in Trier ungebrochen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass die Mittelaltertage bereits zum dritten Mal im Trierer Palastgarten stattfinden. Neben Händlern und Handwerkern die Ihre mittelalterlichen Waren aus alter Tradition vor Ort herstellen und feilbieten, laden die zahlreichen Attraktionen der Schausteller zum zuschauen und mitmachen ein. Die Besucher wurden  von Gauklern und Zauberern, Barden und Minnesängern sowie den mittelalterlichen Lagergruppen in eine Welt vergangener Tage entführt. In den zahlreichen Tavernen und Garküchen könnten authentischen Speisen und Tränke verkostet werden. So gibt es unter anderem auch das Templer-Bier, das speziell für Märkte dieser Art entwickelt wurde, zu kosten.

Einen besonderen Reiz macht bei den Mittelaltertagen auch der Spaß am Verkleiden aus. Wer mittelalterlich gewandet zu der Veranstaltung erscheint, muss auch weniger Eintirtt bezahlen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind auf ihrer Homepage zu finden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln