Trier: Zwei Tatverdächtige nach Raubüberfall auf Tankstelle gefasst

Nur eine Stunde nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Trierer Innenstadt, Donnerstagnacht, 19. Dezember, hat die Polizei zwei 16 und 18 Jahre alte Tatverdächtige festgenommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei betrat die 16-jährige Tatverdächtige gegen 23.20 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in der Trierer Ostallee. Sie ging hinter die Theke, bedrohte die alleine anwesende 52-jährige Kassiererin mit einer Pistole und forderte Geld. Möglicherweise handelte es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole. Nachdem die Tatverdächtige einen dreistelligen Betrag erhalten hatte, flüchtete sie in Richtung Hauptbahnhof. Während der Tatausführung soll der 18-jährige Mittäter auf dem Tankstellengelände „Schmiere“ gestanden haben.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten Polizeibeamte die beiden Tatverdächtigen bereits nach einer knappen Stunde in ihrer Wohnung in Trier-West festnehmen. Beide sind u.a. wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten und der Polizei aus verschiedenen Einsätzen in der Vergangenheit bekannt.

Die 16-Jährige hat in ihrer Vernehmung ihren Tatbeitrag eingeräumt. Der 18-jährige Tatverdächtige streitet seine Tatbeteiligung ab.

Die beiden Tatverdächtigen wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln