Trittenheim: Denise Buch Bundessiegerin Mediengestaltung

Denise Buch hat ihre Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Printmedien (Fachrichtung Gestaltung und Technik) als Bundessiegerin abgeschlossen. Die 22-Jährige aus Kinderbeuern wurde von Bundespräsident Joachim Gauck für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

„Das ist eine schöne Bestätigung für uns als Ausbildungsbetrieb“, bestätigt auch Christiane Spang, Ausbildungsleiterin des Lehrbetriebs Druckerei Nilles, Trittenheim. Einmal mehr, denn Lehrlinge aus der Druckerei Nilles waren schon mehrfach erfolgreich. 2013 wurde Dominik Klein zweiter Bundessieger unter den Druckern, 2012 war Daniel Thul Landessieger. „In den vergangenen 20 Jahren stellte unser Betrieb insgesamt zwei Bundes- und zwei Landessieger“, erklärt Geschäftsführer James Nilles.

In ihrem Betrieb, der Denise Buch nach Abschluss ihrer Ausbildung übernommen hat, ist Denise Buch in erster Linie für die digitale Erstellung und Bearbeitung von Etiketten verantwortlich. Die Frage, was das Schönste an ihrem Beruf sei, beantwortet Denise Buch so: „Auf Grund unserer großen Druckvorstufe stellt diese Tätigkeit eine gesunde Balance zwischen kreativer und technischer Arbeit da“, erläutert die 22-Jährige. Parallel zu dieser Tätigkeit absolvierte Denise Buch mittlerweile bereits die Ausbildereignungsprüfung. Als nächstes steht der Abschluss als Medienfachwirtin an – die Weiterbildung hat bereits begonnen: Nicht zuletzt ermöglicht durch ein Stipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB), mit dem Denise Buchs‘ außergewöhnliche Ausbildungsleistungen prämiert wurden.

Ein gewisser Bezug zur Kunst war bei Denise Buch indes früh gegeben: Zu ihren Lieblingsfächern in der Schule zählte von Anfang an Bildende Kunst. In ihrer Freizeit beschäftigt sich die junge Frau gerne mit Acrylmalerei und Bleistiftzeichnungen. Dazu ein weiterer Bezug zum Handwerk: Denise Buchs‘ Vater ist selbstständiger Elektromeister. Trotz Abitur gab sie so einer handwerklichen Ausbildung den Vorzug vor dem Studium.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln