Unfallflucht en masse

Sind das noch Zufälle

Wieder einmal sucht die Polizei nach Zeugen…

Trier. Wir berichten ja häufiger über Verkehrsunfälle mit Unfallflucht, um die Zeugensuche der Polizei zu unterstützen. Doch es scheint, als nehme die Zahl der Unfallfluchten nicht ab. Im Gegenteil, sie scheint sogar zu steigen. Zwei aktuelle Beispiele vom Wochenende:

Tatort Ralingen

Am Samstag, den 30.07.2016 ist es in der Zeit zwischen 14:00 Uhr  und 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Flucht in der Bahnhofstraße 5 in Ralingen gekommen. Dabei wurde ein am rechten Fahrbahnrand abgestellter schwarzer Volkswagen Passat mit DA-Kennzeichen beim Vorbeifahren beschädigt. Anschließend entfernte sich das verursachende Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Wer kann Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen? Wer kann Angaben zu dem verantwortlichen Fahrzeugführer/- in machen?

Tatort Franzenheim

Am Donnerstag, den 28.07.2016, gegen 13:30 Uhr, ereignete sich auf der L 139, Nähe Franzenheim, ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein PKW Honda befuhr die L 139 aus Richtung Franzenheim kommend in Richtung Pluwig. Im Gegenverkehr kam ihm ein grünes Baustellenfahrzeug, vermutlich Kipper, entgegen, welches den dortigen Kurvenbereich derart schnitt, dass der vorgenannte PKW gezwungen war, auszuweichen.

Zu einem Zusammenstoß mit dem Baustellenfahrzeug kam es nicht, jedoch kollidierte der PKW Honda mit einem Straßenschild und einem Weidenzaun. Gesamtschadenshöhe ca. 4.100 €. Hinter dem verunfallten PKW Honda fuhr ein silberfarbener PKW, dessen Führer das Unfallgeschehen beobachtet haben müsste. Der Fahrer/ die Fahrerin dieses PKW und weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

Sachdienliche Hinweise bitte an:

Polizeiinspektion Trier

Tel.:    0651 9779-3200

FAX:   0651 9779-3209

pitrier.wache@polzei.rlp.de

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln