Uni Trier hat 200 Studienanfänger mehr als im Vorjahr

Wenn am Montag an der Universität Trier die Vorlesungen beginnen, werden mehr Studienanfänger in die Hörsäle strömen als im vergangenen Wintersemester. Mit aktuell 2612 liegt die Zahl um etwa 200 über der des Vorjahres. Insgesamt 14.622 Studenten sind nach aktuellem Stand an der Uni Trier immatrikuliert. Endgültige Zahlen liegen erst im November vor, wenn Wechselfristen abgelaufen und Nachrückverfahren abgeschlossen sind. Möglicherweise kann die Universität dann noch einen neuen Rekord bei den Studierendenzahlen melden, der vor zwei Jahren mit 14.639 erreicht wurde.

An der Uni wird’s voll: Die Zahl der Studierenden nähert sich der Rekordmarke (Foto: Stefan Herber)

Nach wie vor ist die Nachfrage nach Lehramtsstudiengängen an der Universität Trier sehr hoch. 500 Studienanfänger wollen später in Schulen unterrichten. An Beliebtheit nicht eingebüßt haben ebenfalls die Betriebswirtschaftslehre und die Rechtswissenschaften, für die sich jeweils etwa 350 neue Studenten eingeschrieben haben.

Einen schweren Stand hatten die Abiturienten, die sich für Medienwissenschaft oder Psychologie interessierten. In der Medienwissenschaft gingen 983 Bewerbungen um einen der 57 Plätze im Hauptfach ein. Auf 231 Psychologie-Studienplätze kamen 2153 Anwärter.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln