Unwetter in Trier und Region

Das vorhergesagte Unwetter sorgte am gestrigen Donnerstagabend im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Trier für einige Behinderungen im Straßenverkehr. Infolge umgestürzter Bäume mussten die Einsatzkräfte der Polizei an einigen Stellen den Verkehr regeln. In der Paulinstraße stürzten mehrere Bauzaunelemente aus Metall, die eine Freifläche abzäunte, auf vier geparkte Personenkraftwagen. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 1500 Euro.

Das städtische Grünflächenamt bittet die Bürgerinnen und Bürger nach wie vor um erhöhte Vorsicht beim Aufenthalt in städtischen Grünanlagen und auf baumbestandenen Flächen wie Friedhöfen usw., da herab fallende Äste zu Gefährdungen führen können. Das schwere Gewitter mit Starkregen und Sturmböen am gestrigen Abend hat nicht nur sichtbare Schäden verursacht, in manchen Bäumen sind Äste und Zweige abgerissen und hängen noch im Geäst. Oft sind sie nicht vom Boden aus zu erkennen, erst wenn das Laub welkt, kann die Schadstelle identifiziert und beseitigt werden.

Entsprechende Hinweise auf Sturmschäden in Parkanlagen oder Friedhöfen nimmt das Bürgertelefon unter 115 entgegen und leitet die Meldungen direkt an das Grünflächenamt weiter.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln